Jugendliches Engagement geehrt

+
Die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule und der Staatlichen Realschule in Sonthofen, Bürgermeister Christian Wilhelm (von links), Rebecca Schmid (Jugendsozialarbeit Mittelschule), Sanja Besler-Benz (Freiwilligenagentur), Petra Kraus-Rahl (Rektorin Realschule), Coleta Gitterle und Wolfgang Ulrich.

Insgesamt 206 Schüler aus dem Oberallgäu haben sich in ihrer Freizeit sozial engagiert. Zwei Stunden pro Woche haben die Mädchen und Buben in gemeinnützigen Einrichtungen und Vereinen verbracht. Der Grund: Die Jugendlichen haben sich am Projekt „Freiwilliges Soziales Schuljahr“ (FSSJ) beteiligt.

Dieses organisiert die Freiwilligenagentur zusammen mit youngcaritas. Die Teilnehmer stammen aus 26 verschiedenen Orten und besuchen Mittelschulen, Realschulen oder Gymnasien. Das Projekt gibt es inzwischen seit mehreren Jahren, um Jugendliche zu ermutigen, sich freiwillig und ehrenamtlich zu engagieren. Es ist erwiesen, dass Menschen, die sich in jungen Jahren freiwillig engagieren, sich auch im Erwachsenenalter eher einbringen. Der Grundstein wurde gelegt, die Mädchen und Buben haben Einsatzfreunde und Durchhaltevermögen gezeigt.

Jetzt haben die Teilnehmer für ihren Einsatz ihre FSSJ-Zeugnisse bekommen. Die Bedeutung eines solchen Nachweises für zukünftige Arbeitgeber betonten auch die Bürgermeister und Schulleiter, die bei den zahlreichen Zeugnisübergaben im ganzen Landkreis dabei waren. Natürlich haben die Jugendlichen auch Vorteile darüber hinaus, ihr Engagement fördert die soziale Kompetenz und sie erhalten Einblick ins Berufsleben. Sie leisteten ihre Einsätze in unterschiedlichen sozialen, kulturellen, sportlichen und ökologischen Einrichtungen, wie z.B. Seniorenheimen, Kindergärten, Schulen, Sportvereinen, Rettungsdiensten, Feuerwehr und THW. Die Kindergärten – der Klassiker beim Jugendengagement-Projekt – lagen mit 91 Teilnehmern an der Spitze. Darauf folgten die Sportvereine, bei denen die Jugendlichen als Co-Trainer aktiv waren, dicht gefolgt von Senioreneinrichtungen, hier waren die Mädchen und Buben als „Gesellschafter“ (vorlesen, spazieren gehen, Karten spielen) aktiv.

Die Vielfalt und Anzahl der Einsatzstellen steigt nach wie vor. Das Projekt wird auch im Schuljahr 2017/2018 wieder angeboten. Auskünfte rund ums FSSJ gibt die Freiwilligenagentur unter 08321/6076213, E-Mail: info@freiwilligenagentur-oa.de.

Auch interessant

Meistgelesen

Viermal um die Welt geradelt
Viermal um die Welt geradelt
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Unbekannte beschädigen Sonnenschirm in Sonthofen
Unbekannte beschädigen Sonnenschirm in Sonthofen
Allgäuer Bäcker vereint
Allgäuer Bäcker vereint

Kommentare