Rettungskräfte evakuieren Seniorenheim

Wirklichkeitsnahe Katastrophenschutzübung in Sonthofen

+
Präzisionsarbeit mit der Drehleiter: Aus einer Fensteröffnung bergen die Spezialisten der Sont- hofer Feuerwehr bei der Übung mehrere Personen.

Sonthofen – Die Leistungsfähigkeit und das Zusammenspiel aller Einsatzkräfte stand auf dem Prüfstand, als der Landkreis Oberallgäu zur Katastrophenschutz-Vollübung „alarmiert“ hatte. Übungs­szenario: Hochwasser und Erdrutsche gefährden ein Seniorenheim in Sonthofen, dessen Bewohner evakuiert werden müssen.

Um 9.28 Uhr stellte die Führungsgruppe Katastrophenschutz im Lagezentrum im Landratsamt den Katastrophenfall fest und löste die Alarmierung aus. Vorrangige Aufgabe: Evakierung eines mit 39 Personen belegten Seniorenheimes in – so die Übungsannahme – Sonthofen-Berghofen. Geübt wurde dann an und in einem leerstehenden Gebäude der Grüntenkaserne.

Das Aufgebot der Rettungskräfte mit Johannitern, Bergwacht, Rotem Kreuz, Feuerwehr, THW, Wasserwacht und Maltersern sorgte vor Ort dafür, dass alles „wie am Schnürchen“ lief. Eine Generalprobe auch für Alexander Dornach vom Roten Kreuz, der erst vor wenigen Wochen seine Spezialausbildung hierfür abgeschlossen hatte und als „Premiere“ den Einsatz leitete. „Wir üben auch, um unsere Arbeit weiter zu verbessern; es läuft ganz gut heute“, so Dornach. Die Feinheiten würden in einer Nachbesprechung diskutiert. Dass eine Gebäuderäumung nicht einfach ist, zeigten die Teams des Roten Kreuzes am Beispiel des Schauplatzes Seniorenheim.

„Schnell alle rausbringen, geht nicht“, so ein Aktiver. Es müsse geklärt sein, wo die evakuierten Personen anschließend untergebracht werden können. „Wer kann gehen? Wer muss getragen werden? Wo ist Kapazität für eine Unterbringung?“ Damit keiner verloren geht, werden alle Betroffenen namentlich erfasst. Zuletzt werden infektiöse Personen evakuiert, da die Transportfahrzeuge anschließend „klinisch sauber“ gemacht werden müssen, um nicht etwa andere Personen zu infizieren.

Zum Abschluss zeigte die Freiwillige Feuerwehr Sonthofen mit der Drehleiter wie mehrere Personen aus dem Obergeschoss des Gebäudes gerettet werden. Zentimeterarbeit mit Fingerspitzengefühl für die Spezialisten der Feuerwehr.

Szenario: Bergrutsch

Josef Gutsmiedl

Auch interessant

Meistgelesen

Kreisbote Festwochen-Bummel
Kreisbote Festwochen-Bummel
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Viermal um die Welt geradelt
Viermal um die Welt geradelt
Unbekannte beschädigen Sonnenschirm in Sonthofen
Unbekannte beschädigen Sonnenschirm in Sonthofen

Kommentare