Erste Hilfe am Kind

+
Erste Hilfe am Kind

Jedes Jahr verletzen sich in Deutschland rund 1,7 Millionen Kinder unter 15 Jahren. Die meisten Unfälle geschehen dort, wo man sie am wenigsten erwartet: zu Hause. Fast zwei Drittel der häuslichen Unfälle betreffen Kinder unter sechs Jahren.

Anlässlich des Tags der Kindersicherheit am 10. Juni machen die Johanniter auf die alltäglichen Gefahrenquellen für Kinder aufmerksam und raten, spezielle „Erste Hilfe am Kind“-Kurse zu besuchen. 

Vorsicht, heiß und fettig: Die Küche birgt viele Gefahren Wasserkocher, Backofen, Kochtopf: In der Küche lauern zahlreiche Verbrennungs- und Verbrühungsgefahren für Kinder. „Schon eine umgestoßene Kaffeetasse kann 20 Prozent der Körperoberfläche eines Kleinkindes verletzen“, warnt Markus Adler, Mitglied des Regionalvorstands bei den Johannitern im Allgäu. „Kinder sollten daher niemals unbeaufsichtigt in Reichweite von heißen Kochtöpfen oder Flüssigkeiten gelassen werden.“ 

Weitere typische Unfälle sindStürze, zum Beispiel vom Wickeltisch, von der Treppe oder von Möbeln. 

Auch Verletzungen durchspitze Gegenstände wie Messer oder das Einklemmen gehören zu den klassischen Unfalltypen bei Kindern. „Vor eine Treppe gehören Kinderschutzgitter; gefährliche Gegenstände müssen unzugänglich verwahrt werden. Niemals darf ein Kind bei geöffnetem Fenster allein im Raum gelassen werden“, erklärt Markus Adler. 

Schnell und richtig reagieren: Erste Hilfe am Kind Auch in einer kindersicher gestalteten Wohnumgebung kann es zu einer riskanten Unfallsituation kommen. Dann ist schnelles Eingreifen gefragt. „Im Falle eines Falles gilt: Ruhig bleiben, Erste Hilfe leisten und bei schlimmeren Verletzungen schnell 112 wählen", sagt Adler. Die Johanniter bieten für alle, die mit Kindern zu tun haben, spezielle Kurse für die Erste Hilfe am Kind an: Die Teilnehmer werden geschult, im Notfall richtig zu reagieren. Auch klassische Gefahrenquellen und Präventionsmaßnahmen werden umfassend erläutert. „Wer schon als Kind lernt, nicht wegzuschauen, sondern einzugreifen, wird auch als Erwachsener so handeln. Deshalb bieten wir mit „Ersthelfer von morgen“ auch kindgerechte Kurse an“, sagt Markus Adler. Weitere Informationen zu Erste-Hilfe-Kursen für Kinder und Erwachsene: Unterwww.johannniter.de/allgaeu können die Kurse online gebucht werden oder telefonisch unter der Nummer 0831 52157-0.

Auch interessant

Meistgelesen

Monika Zeller als Bürgermeisterin suspendiert
Monika Zeller als Bürgermeisterin suspendiert
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Ein Brückenschlag aus Fotografie und Musik
Ein Brückenschlag aus Fotografie und Musik
Ist Ihr Kind fit für das neue Schuljahr?
Ist Ihr Kind fit für das neue Schuljahr?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.