Kleinwalsertal: Zweiter Corona Fall - Schrittweise Lockerung der Beschränkungen in Österreich

Zweiter Coronafall im Kleinwalsertal - Österreich lockert Beschränkungen

+
Symbolbild

Im Kleinwalsertal wurde am Wochenende der zweite Corona Fall gemeldet. Der österreichische Bundeskanzler Kurz verkündete heute eine schrittweise Lockerung der Beschränkungen. In Österreich sollen Veranstaltungen jedoch auf jeden Fall bis Ende Juni verboten bleiben.

Im Kleinwalsertal wurde am 28. März der erste positiv geteste COVID-19-Fall gemeldet. Am gestrigen Sonntag, 5. April wurde nun ein zweiter positiver Fall im Kleinwalsertal bestätigt. Laut Gemeinde befinden sich jedoch beide Personen in Quarantäne. Bei beiden Personen wurden die relevanten Kontaktpersonen erhoben und ebenfalls zur häuslichen Quarantäne verpflichtet.

Der Österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz teilte derweil heute am 6. April mit, dass Österreich die Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie schrittweise leicht lockern wird. Demnach sollen voraussichtlich ab dem 14. April kleine Geschäfte sowie Bau- und Gartenmärkte unter strengen Auflagen wieder öffnen dürfen und ab dem 1. Mai dann alle Geschäfte, Einkaufszentren und Friseure. Hotels und die Gastronomie sollen frühestens Mitte Mai folgen. An Schulen gibt es voraussichtlich bis Mitte Mai keinen regulären Unterricht, die Matura soll aber trotzdem in diesem Semester stattfinden. Lehrveranstaltungen an Universitäten sollen das ganze Semester digital gehalten werden und Veranstaltungen bleiben in Österreich bis mindestens Ende Juni verboten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Caritas Sonthofen bittet um Kleiderspenden
Caritas Sonthofen bittet um Kleiderspenden
100 Corona Infizierte im Oberallgäu und Kempten
100 Corona Infizierte im Oberallgäu und Kempten
Bahnstreik auch im Oberallgäu - Schüler und Pendler müssen warten
Bahnstreik auch im Oberallgäu - Schüler und Pendler müssen warten
Maskenpflicht an ZAK-Wertstoffhöfen wurde aufgehoben
Maskenpflicht an ZAK-Wertstoffhöfen wurde aufgehoben

Kommentare