ÖDP fordert Ausrufung von "Klimanotstand" im Oberallgäu

+

Der Oberstdorfer Kreisrat Michael Finger (ÖDP) fordert den Oberallgäuer Kreistag auf, angesichts anhaltender Bedrohung durch Hochwasserereignisse den „Klimanotstand“ auszurufen.

Kreisrat Michael Finger erläutert seinen Vorstoß: „Dass uns das Klima entgleitet, sieht und merkt jeder.“ Ein Hitzesommer jage den nächsten, Jahrhundertfluten folge die Jahrtausendflut, Stürme und Schneemangel seien Dauerzustand. 

„Klima heißt nicht Wetter, das verwechseln die Menschen gerne“, ergänzt er seine Begründung. „Wetter ist das Tagesereignis – Klima das Gesamtbild, die Kurve, die nach oben zeigt und all diese Extreme verursacht. Die weltweite Klimaforschung ist seriöse Wissenschaft.“ Wer sich ihren Erkenntnissen verweigere, säge am eigenen Ast. 

Aufgrund der Klimakrise, die den Sachzwang „sofortiges Handeln“ zwingend vorschreibe, aber politisch immer noch ignoriert werde, beantrage die ÖDP Oberallgäu den Klimanotstand im Landkreis Oberallgäu auszurufen.

Auch interessant

Kommentare