Kommandowechsel in Sonthofen

Verdienstvolle Dienstzeit

+
Der Kommandeur ABC-Abwehrkommando, Oberst Henry Neumann (Mitte), übertrug das Kommando über die Schule ABC-Abwehr und Gesetzliche Schutzaufgaben in Sonthofen von Oberst Klaus Werner Schiff (links) auf Oberst i.G. Volker Quante (rechts).

Nach fast vier Jahren in der Funktion des Schulkommandeurs der Schule ABC-Abwehr und Gesetzliche Schutzaufgaben in Sonthofen wurde jetzt Oberst Klaus Werner Schiff vom Kommando entbunden und bei einem Appell verabschiedet. Nachfolger als Schulkommandeur ist Oberst i. G. Volker Quante.

Wie im Flug seien die 46 Monate als Schulkommandeur vergangen eröffnete der scheidende Schulkommandeur seine Bilanz der fast vierjährigen „Amtszeit”. „Und ich kann Ihnen versichern, dass mir der Abschied von dieser Dienststelle aber auch dem Standort Sont­hofen besonders schwer fällt”, so Oberst Klaus Werner Schiff. Dabei stand sich der Schulkommandeur kein Selbstmitleid ein: die Bereitschaft zum Wechsel habe er schließlich von seinen Soldaten oft genug als Vorgesetzter eingefordert.

Das Aufgabenspektrum der ABC-Schule habe sich ständig erweitert und die Herausforderungen seien von den Angehörigen der Schule in vorbildlicher Weise gemeistert worden. Rund 5000 Lehrgangsteilnehmer pro Jahr werden Schiff zufolge jährlich in rund 170 Lehrgangstypen von „den Profis der Schule” aus- und weitergebildet. Längst gehörten auch Felder wie Umweltschutz, Arbeitssicherheit und Instandsetzung, sowie „das komplexe Geschäft der Brandschutzausbildung“ für die gesamte Bundeswehr zum Bildungsangebot. Seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hätten stets viel Herzblut in ihre Arbeit, ihr Team und ihre Dienststellen investiert. Schiff: „Machen Sie weiter so, denn es wird uns auch künftig nicht an Aufgaben und besonderen Herausforderungen mangeln.”

Oberst Schiffs Andeutung von der Beständigkeit des Wechsels bei der Bundeswehr griff auch der Kommandeur des ABC-Abwehrkommandos der Bundeswehr, Oberst Henry Neumann, beim Übergabeappell auf. Oberst Schiff habe vor vier Jahren als neuer Schulkommandeur „gleich Fahrt aufgenommen” und die bereits eigeleiteten Umgliederungs- und Anpassungsmaßnahmen „mit Schwung und Elan” weiter vorangetrieben. Schiff habe auch die speziellen Herausforderungen, die das Thema Flüchtlinge für den Standort Sonthofen mit sich brachte, ebenso gemeistert, wie den laufenden Umbau der Generaloberst-Beck-Kaserne. Auch „die große Baustelle der Ausbildung militärischer Brandschutzkräfte” wurde unter dem Kommando Oberst Schiffs „endlich auf solide Pfeiler” gestellt. „Die Schule ABC-Abwehr und Gesetzliche Schutzaufgaben hat Hervorragendes geleistet. Dies hat zwei Ursachen: zum einen Sie, die Angehörigen der Schule, zum anderen Ihren Kommandeur”, sagte Oberst Neumann. Oberst Schiff sei mit der ihm übertragenen Verantwortung sorgsam und bewusst umgegangen und habe sich „auf der ganzen Linie bewährt”. Neumann: „Sie haben Ehre eingelegt für die Schule und die ABC-Abwehrkräfte der Bundeswehr.”

Nachfolger Oberst Schiffs als Schulkommandeur, der Anfang Oktober in die Fußstapfen Oberst Naumanns als Chef des ABC-Abwehrkommandos in Bruchsal tritt, wird Oberst i. G. Volker Quante. Ihn zeichnen Neumann zufolge vielseitige internationale Verwendungen ebenso aus wie Kompetenz im Bereich ABC-Abwehr.

gts

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Sonthofen trotzt dem Wetter
Sonthofen trotzt dem Wetter
Absturz am Hindelanger Klettersteig
Absturz am Hindelanger Klettersteig
Verkehrserziehung mal anders
Verkehrserziehung mal anders

Kommentare