Landesgartenschau 2022 in Sonthofen?

"Sonthofen braucht die Landesgartenschau"

+
Michael Voit (2. von rechts) erläuterte die Planungen für eine Landesgartenschau in Sonthofen.

Sonthofen – Die Kreisstadt Sonthofen hat sich um die Austragung einer Landesgartenschau im Jahr 2022 beworben. Um sich ein Bild vor Ort zu machen, ist die Vergabekommission der Landesgartenschau kürzlich nach Sonthofen gekommen.

Begrüßt wurde die 13-köpfige Delegation durch Bürgermeister Hubert Buhl, der den Teilnehmern des Gremiums die Stadt und das Konversionsprojekt vorstellte. Unterstützt wurde Bürgermeister Buhl durch Michael Voit von WGF Landschaftsarchitekten GmbH, der die Planung zum städtebaulichen Entwicklungskonzept maßgeblich mitgestaltete. Sonthofen möchte sich bei einer möglichen Landesgartenschau zum Themenfeld Alpin-Urban durch die Themen Wasser, Fels/Berge, Erde/Torf und Pflanzen präsentieren. 

Voit appellierte an die Entscheider: „Sonthofen braucht die Landesgartenschau“. Sonthofen werde sich als attraktiver Gastgeber präsentieren, da die Stadt in einer Tourismusregion liege und somit das Prinzip der Gastfreundschaft schon immer gepflegt habe. Auf Sonthofen kommen mit der Militärkonversion große Aufgaben zu. Voraussichtlich 2018 werden die Flächen der Jäger- und Grüntenkaserne durch die Bundeswehr geräumt sein. Vor allem im Bereich der Grüntenkaserne sieht das städtebauliche Entwicklungskonzept ISEK, das im vergangenen Jahr durch den Stadtrat auf den Weg gebracht wurde, Wohnbebauung und Grünflächen vor. 

In den Augen der Planer könnte die Landesgartenschau als Motor für die Umgestaltung der Flächen dienen. Durch die Austragung der Landesgartenschau im Jahr 2022 habe Sonthofen die einmalige Chance, die Flächen sofort umzugestalten und durch das „Grüne Band” das Gelände der ehemaligen Grüntenkaserne an die Innenstadt anzubinden. Kritiker einer Landesgartenschau in Sonthofen bemängeln zum einen, dass die tatsächlichen Kosten, die für die Stadt anfallen, nicht bekannt sind, zum anderen, dass noch nicht sicher ist, dass die Kasernenflächen wirklich bis 2018 frei werden. 

Die Besichtigung der Kommission endete auf dem Gebiet der Grüntenkaserne. Die Teilnehmer konnten sich hier bei strahlendem Sonnenschein von der Weitläufigkeit und der einmaligen Lage des Areals ein Bild machen. Sonthofen erwartet nun die Entscheidung der Kommission, die in den nächsten Wochen fallen wird.

Auch interessant

Meistgelesen

Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Gemeindefest als Lutherfest in Oberstaufen
Gemeindefest als Lutherfest in Oberstaufen

Kommentare