Spende statt Weihnachtskarten

+
Unser Foto zeigt die symbolische Scheckübergabe bei Kunert in Immenstadt mit (von links) Geschäftsführerin Justina Rokita von der Kunert Hudson GmbH, Nicole Kayser (Marketing Hudson), Gundula Schmid von „Herzenswünsche e.V.“ und Susanne Mayr (Markting Kunert).

Immenstadt – Auch in diesem Jahr will die Kunert Fashion GmbH in Immenstadt Gutes tun. Wie schon im vergangenen Jahr verzichtete das Unternehmen auf die üblichen Weihnachtsgrüße per Brief.

Der „Etat“ für Weihnachtskarten wird erneut für soziale Zwecke zur Verfügung gestellt. „Unsere Mitarbeiter und Geschäftspartner begrüßen diese Aktion ausdrücklich“, so Nicole Kayser, Marken-Chefin Hudson. Heuer kommt die Aktion „Herzenswünsche e.V.“ in den Genuss der Spende in Höhe von 3.000 Euro. Der Verein ist bundesweit aktiv und unterstützt schwer erkrankte Kinder und Jugendliche in Krisen. Oft seien es keine „Riesenwünsche“ der Kinder, erklärt Gundula Schmid von „Herzenswünsche“. Vielfach könne der Verein mit relativ bescheidenen Summen den Familien helfen, einen ganz besonderen Wunsch der Kinder zu erfüllen und so dazu beitragen, die Situation für die Betroffenen und ihre Angehörigen zu erleichtern. Das könne ein Besuch einer Freizeiteinrichtung sein, ein Spielgerät oder ein anderer echter „Herzenswunsch“. Rund 700 Herzenswünsche kann der Verein auf diese Art erfüllen - vom aufwändigen VIP-Treffen mit Stars und Promis bis zur Unterstützung von Familien durch Kleidung und Spielsachen. Kunert Fashion ergänzte die Spende für „Herzenswünsche“ mit einer weiteren Spende in Höhe von 500 Euro für den an Progerie leidenden kleinen Luke Böhm, um dessen aufwändige Therapie zu unterstützen. 

gts

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Monika Zeller als Bürgermeisterin suspendiert
Monika Zeller als Bürgermeisterin suspendiert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.