Pflegehilfskraft – Eine Investition in die Zukunft

Kurse ab Juni: Die Johanniter bilden Pflegehilfskräfte aus

+
Symbolbild

Allgäu – Die Corona-Krise hat vieles verändert. Pflegekräfte, aus dem ambulanten Pflegedienst, stationären Einrichtungen, und Klinikpersonal rückten mit ihren tagtäglichen Leistungen in den Mittelpunkt. Ebenso wurde die gesellschaftliche Bedeutung dieses Berufsbildes und der Mangel an Pflegepersonal noch einmal verdeutlicht.

Auch schon vor Corona haben die Johanniter des Regionalverbands Bayerisch Schwaben die Qualifikation zur Pflegehilfskraft angeboten. Am 22. Juni beginnt wieder ein Kurs. Dozentin und Sachgebietsleiterin für Fort- und Weiterbildung, Soziale Dienste/Pädagogik der Johanniter in Bayerisch Schwaben, Marion Schmidt, zu diesem Kurs: „Die Wichtigkeit dieses Berufsstandes ist gerade in dieser herausfordernden Zeit wieder deutlich geworden und hat gezeigt, dass aktiv gegen den Mangel an Fachkräften vorgegangen werden muss. Viele mussten in der letzten Zeit die Pflege ihrer Angehörigen zu Hause übernehmen und standen plötzlich vor einer großen Herausforderung. Viele unterstützende Angebote, wie zum Beispiel Tagespflegen oder Hauswirtschaftsdienste, waren nicht verfügbar. Die Qualifikation zur Pflegehilfskraft ist sowohl für Angehörige als auch Menschen, die in der Pflege beruflich Fuß fassen wollen, eine Investition in die Zukunft.“

Diese Basisqualifikation macht es leicht, nach dem Abschluss eine Anstellung zu finden. Oft passiert dies durch das Praktikum, welches Pflichtteil des Kurses ist, oder das Netzwerk, mit dem die Johanniter ihre Kursteilnehmenden bei der Anstellungssuche unterstützen können. Eine weitere Möglichkeit ist, auf der Ausbildung aufzubauen, sei es mit der einjährigen Ausbildung zum Pflegefachhelfer oder der dreijährigen Ausbildung zur Pflegefachkraft.

Die Qualifikation zur Pflegehilfskraft gibt den Teilnehmenden die notwendigen Fachkompetenzen an die Hand, um grundpflegerische Tätigkeiten auszuführen. Inhalte sind Grundlagen der Hygiene und der Pflege von Patienten mit eingeschränkter oder fehlender Mobilität. Auch werden Grundkenntnisse zu vorbeugenden Maßnahmen zur Vermeidung von Folgeerkrankungen vermittelt. Mittels vieler praxisorientierter Anteile, auch im theoretischen Ausbildungsabschnitt, werden die Teilnehmenden optimal auf das anschließende Praktikum vorbereitet.

„Ganz besonders wichtig ist uns der hohe Praxisanteil in dieser Weiterbildung, denn Pflege bedeutet, mit Menschen zu arbeiten, ihnen ein gutes Gefühl zu geben und sie bestmöglich zu versorgen. Die Arbeit in den Bereichen der Pflege ist so vielfältig, sei es durch unterschiedlichste Aus- und Weiterbildungen oder durch die vielen verschiedenen Menschen mit ihren Lebensgeschichten, die einem im beruflichen Alltag begegnen“, weiß Marion Schmidt aus eigener Erfahrung als examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin.

Der Kurs beginnt am 22. Juni und endet, inklusive Pflegepraktikum und Reflexionstag, am 6. August. Es sind noch Plätze frei und der Anmeldeschluss ist der 10. Juni. Auch werden Bildungsgutscheine angenommen, die bei Vorliegen entsprechender Kriterien von den Agenturen für Arbeit bzw. den Jobcentern ausgestellt werden können. Sollte Interesse an einem solchen Kurs bestehen, aber eine Teilnahme im Juni nicht möglich sein, bieten die Johanniter in diesem Jahr noch einen Pflegehelferkurs ab dem 26. Oktober an.

Wer sich für die Qualifikation zum Pflegehelfer interessiert, sich anmelden will oder weitere Informationen erhalten möchte, erreicht Marion Schmidt telefonisch unter 0831/ 52157-402 oder per E-Mail unter ausbildung.bayerisch-schwaben@johanniter.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Förderung für Bier-Wanderweg in Rettenberg
Förderung für Bier-Wanderweg in Rettenberg
Corona-Virus: Aktuell sind 35 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 35 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Caritas Sonthofen bittet um Kleiderspenden
Caritas Sonthofen bittet um Kleiderspenden

Kommentare