MUTSpur durch Bayern macht Station in Sonthofen

+
Matthias Karl Hüntemann (von links), Prof. Stephan Lessenich und Matthias Matuschik

Der Wahlkampf für die bayerischen Landtagswahlen am 14. Oktober ist in vollem Gange. Die neue Partei "mut" machte mit ihrer "MUTSpur" vergangenen Freitag in Sonthofen Station - Politkabarett statt langer Wahlreden.

Auf ihrer „MUTSpur“ durch Bayern machten die beiden Kandidaten für die Landtagswahl Matthias Matuschik (Radiomoderator und Kabarettist) und Prof. Stephan Lessenich auch Halt in Sonthofen. Nach der Begrüßung durch Matthias Karl Hüntemann, Direktkandidat für den Wahlbezirk Lindau-Sonthofen, brachten Matuschik und Lessenich den Anwesenden die Ziele der neuen Partei mut auf kabarettistische Art nahe. Und sie erzählten, was sie dazu bewogen hat, selbst politisch aktiv zu werden. „Ich hatte als Kabarettist nichts mehr zu tun, weil die Politik schon Kabarett genug ist“, erklärte Matuschik mit einem Augenzwinkern. Ein wichtiger Grund für beide war die Ausbreitung von Rechtspopulismus in Deutschland und dass rechtspopulistische Aussagen wieder „hoffähig“ geworden sind. Auch die zunehmende Gleichgültigkeit in der Bevölkerung – in politischer und sozialer Hinsicht – sowie der zügellose Konsum ohne Rücksicht auf Verluste ist den Kandidaten ein Dorn im Auge. 

Die Zuhörerinnen und Zuhörer der „MUTSpur“ waren auch selbst mit in Abend eingebunden: Wie beim „Wahl-O-Mat“ konnten sie auf verschiedene Fragen (die alle aus dem Fragenkatalog des Wahl-O-Mat stammten und zufällig ausgewählt wurden) mit „ja“, „nein“ oder „neutral“ stimmen; Lessenich erläuterte danach, wie mut zu den Aussagen steht. 

In einer „Expertenrunde“ stellte Alexander Rossner den Anwesenden noch die „Gemeinwohl-Ökonomie“ vor: eine ökosoziale, ethische Marktwirtschaft, in der nicht die Geldvermehrung im Mittelpunkt steht, sondern gutes Leben für alle. Die Gemeinwohl-Ökonomie setzt Menschenwürde, Menschenrechte und ökologische Verantwortung als Gemeinwohlwerte auch in der Wirtschaft um.

eva

Auch interessant

Meistgelesen

15. Allgäuer Bauerntage in Sonthofen
15. Allgäuer Bauerntage in Sonthofen
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Verkaufsoffener Feiertag in Immenstadt
Verkaufsoffener Feiertag in Immenstadt
Verkaufsoffener Sonntag in Sonthofen
Verkaufsoffener Sonntag in Sonthofen

Kommentare