Ein Herz für Kinder

+
Ursula und Ludwig Maul spendeten fast 10 000 Euro an das Kinderhospiz St. Nikolaus.

Mit einer weiteren Großspende in Höhe von 9 250 Euro hat der Schreiner und Holzschnitzer Ludwig Maul aus Altstädten das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach unterstützt.

Bereits zum sechsten Mal in Folge spendeten der 81-jährige Oberallgäuer und seine Ehefrau Ursula die Erlöse aus dem Verkauf von selbst gedrechselten Holzarbeiten an das Kinderhospiz. 

Insgesamt kam so bereits ein Spendenbetrag in Höhe von 43 360 Euro zusammen. Das ganze Jahr über steht Ludwig Maul in seiner Werkstatt in Altstädten, drechselt und schnitzt für einen guten Zweck. In unzähligen Arbeitsstunden entstehen so Schalen oder auch filigrane Christbaumkugeln, die der Renner auf den Weihnachtsmärkten in der Region sind. Auf den Märkten sind Ludwig und Ursula Maul auch deshalb eine Attraktion, weil die Besucher dem versierten Oberallgäuer direkt beim Drechseln zuschauen können und so Handwerkskunst live erleben. 

Zum dritten Mal in Folge liegt die Spendensumme bei knapp 10 000 Euro. „Ich bin sehr froh, dass ich mit meiner Leidenschaft eine so segensreiche Einrichtung wie das Kinderhospiz unterstützen kann“, erklärt Ludwig Maul und bleibt dabei sehr bescheiden: „Die hohe Summe ist doch nur möglich durch die vielen Menschen, die unsere Holzarbeiten kaufen und unser Engagement wertschätzen. Dafür sind wir sehr dankbar.“ Ebenso dankbar ist Ludwig Maul auch den Spendern vieler schöner Drechselhölzer. Nur das teure Zirbelholz muss er aus dem benachbarten Tirol besorgen. 

Marlies Breher, Vorstand im Förderverein für das Kinderhospiz St. Nikolaus, ist tief berührt von dem selbstlosen Engagement des Altstädters. „Ludwig Maul ist ein wahrer Botschafter des Kinderhospizes St. Nikolaus. Er ist einer von diesen besonderen Menschen, die sich dauerhaft mit viel Engagement und Herzblut für uns einsetzen“.

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2019
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2019
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Eine Stadtseilbahn für Kempten?
Eine Stadtseilbahn für Kempten?
Johanniter im Allgäu haben noch freie Kita-Plätze
Johanniter im Allgäu haben noch freie Kita-Plätze

Kommentare