Bihlerdorf: Mit viel Geschick und Muskelkraft wird hier der Maibaum aufgestellt

Maibaumaufstellen mit Manneskraft

+

Bihlerdorf – Zum 21. Mal stellte die Freiwillige Feuerwehr Bihlerdorf „ihren“ Maibaum in der Ortsmitte auf. Traditionell setzen die Bihlerdorfer auf Muskelkraft und heben den fertig geschmückten Baum mit Hilfe von paarweise zusammengebundenenen Stangen – den „Schwalben“ oder „Scheren“ – Zentimeter um Zentimeter in die Höhe.

Die Bihlerdorfer Feuerwehr hatte Glück: Pünktlich zum Aufrichten des Maibaumes setzte der Dauerregen für eine Viertelstunde aus und die Männer konnten ihre Arbeit vor den vielen Zuschauern ohne zusätzliche Widrigkeiten vollenden. Nach einer Viertelstunde stand der 20,16 Meter hohe Baum, gestiftet vom Bendehof, perfekt „im Senkel“.

Ganz „aus dem Stand“ gelang der Kraftakt aber nicht. „Das muss schon ein wenig gesteuert werden“, meinte Markus, einer der Aktiven nach dem gelungen Spektakel. „Damit jeder weiß, wann und wo er hinlangen muss.“ Auch wenn der Baum gesichert an langen Seilen langsam in die Höhe gestemmt werde, müsse jeder Handgriff sitzen.

So kalt es draußen war, so warm wurde es beim Maibaumfest den Besuchern im Feuerwehrhaus und im Festzelt. Bei deftiger Brotzeit und leckerem Mittagessen sowei Wein und Bier stärkten sich die Gäste und die „starken Männer“ der Feuerwehr Bihlerdorf.

Maibaumaufstellen in Bihlerdorf

gts

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Video
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Faschingsauftakt in Sonthofen
Faschingsauftakt in Sonthofen
Zapfenstreich fürs Oberstdorfer Bockbierfest
Zapfenstreich fürs Oberstdorfer Bockbierfest

Kommentare