26-Jähriger sticht auf 22-Jährigen ein - Ursache wohl psychische Erkrankung

Messerattacke im Forum Allgäu

+
Am Tag nach der Attacke war beim Forum Allgäu in Kempten wieder alles beim Alten.

Kempten – Schwere Verletzungen im Halsbereich erlitt am Montagabend ein 22-Jähriger, der im Forum Allgäu niedergestochen wurde. Mehrere Kunden konnten den Angreifer überwältigen und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Das Opfer der Messerattacke wurde mit erheblichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht und operiert. Der 22-Jährige ist außer Lebensgefahr. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den Angreifer wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Nach ersten Ermittlungen der Polizei griff der mutmaßliche 26-jährige Täter das ihm völlig unbekannte Opfer im ersten Stock des Einkaufszentrums mit einem mitgebrachten Messer an. Der Angreifer, ein polizeibekannter Kemptener, wurde festgenommen. Der 26-Jährige machte die Beamten auf eine tote Person in seiner Wohnung aufmerksam. Tatsächlich fand die Polizei in der Wohnung die Leiche des 50-jährigen Mitbewohners des mutmaßlichen Täters. Dieser räumte später ein, den Mann gegen Mittag mit einem Beil getötet zu haben. Michael Haber, Leiter der Kriminalpolizei Kempten, zeigte sich in einer Pressemeldung „froh, dass sich im Einkaufszentrum schnell mehrere Personen zusammen taten und den Angreifer überwältigten. Ich bin mir sicher, dass sie dadurch wesentlich Schlimmeres verhinderten“. Vier der Helfer erlitten leichte Verletzungen, die ambulant im Krankenhaus behandelt wurden. Bei Redaktionsschluss ging die Staatsanwaltschaft davon aus, „dass das Motiv für die Taten in der möglichen krankhaften seelischen Störung des Täters zu suchen ist.“

eva

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Amtseinführung von Prädikant Harald Müller
Amtseinführung von Prädikant Harald Müller
Spektakulärer Bergwachteinsatz in der Grünten-Nordwand
Spektakulärer Bergwachteinsatz in der Grünten-Nordwand
Händewaschen ist Pflicht
Händewaschen ist Pflicht

Kommentare