Viele Jünger Jesu beim Ministrantentag in Fischen

+
Dekan Karl-Bert Matthias nahm in seiner Predigt auch das Thema des Ministrantentages „Jünger Jesu“ auf.

Das Thema „Jünger Jesu“ beherrschte den Ministrantentag des Dekanats Sont­hofen rund um die Grund- und Volksschule in Fischen, der von der katholischen Jugendstelle organisiert wurde.

Das Logo mit dem doppelten „J“ prangte nicht nur auf den hellblauen T-Shirts der rund über 200 Mädchen und Buben: Zu einem Erinnerungsfoto stellten sie sich gemeinsam mit ihren Betreuern auch in dieser Form auf dem Schulrasen auf.

„Jünger Jesu seid ihr immer! Auch wenn ihr zum Beispiel ministriert. Heute könnt ihr bei den Stationen erleben, was die Jünger so getan haben“, begrüßte Jugendpfarrer Johannes Prestele die vielen Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit Jugendreferentin Edith Kink. An verschiedenen Stationen erfuhren die Teilnehmer im Wettstreit viel Interessantes über verschiedene Jünger und sammelten dabei Punkte für ihre Gruppen. Am Ende hatten gleich drei Teams dieselbe Punktzahl auf ihrem Konto, sodass die Platzierung dann nach den besten Einzelergebnissen erfolgte. Gewonnen haben schließlich die Ministranten aus Sonthofen-Nord, gefolgt von den Minis aus Ofterschwang, auf Rang drei kam die Gruppe Fischen-1.

„Die Ministranten sollen an diesem Tag merken, dass sie ganz viele sind“, so Jugendpfarrer Prestele. Das Gemeinschaftsgefühl und der Spaß stehe im Mittelpunkt dieser Sommeraktion für die Mädchen und Buben aus den verschiedenen Pfarreien des Dekanats Sonthofen, betonte er. Mit 49 Ministranten und 35 Helfern stellte die PG Hörnerdörfer die größte Teilnehmergruppe.

„Ich finde es total gut hier“, stellt der 14-jährige Johannes aus Thalkirchdorf begeistert fest. Schon beim letzten Mini-Tag in Sonthofen sei er dabei gewesen, erzählte der elfjährige Otto aus Oberstdorf. Er habe sich deshalb schon riesig auf den heutigen Tag gefreut, meint er und ist mit Feuereifer dabei. „Gemeinsam mit den anderen macht es großen Spaß“, bestätigt auch Manuel aus Sonthofen, der auch schon bei früheren Ministrantentagen dabei war.

Den Höhepunkt des Tages bildete am Nachmittag der Zug in Ministrantengewändern zur Pfarrkirche St. Verena, wo der gemeinsame Gottesdienst mit anschließender Siegerehrung stattfand.

Auch interessant

Meistgelesen

Viehscheid in Schöllang
Viehscheid in Schöllang
Viehscheid in Gunzesried
Viehscheid in Gunzesried
Vermeintlich Vermisste machte einen Ausflug
Vermeintlich Vermisste machte einen Ausflug
Viehscheid in Kranzegg
Viehscheid in Kranzegg

Kommentare