Mir helfed zemed!

Lebensmittelspenden für die Tafelläden

+
Spendenstand im Kaufmarkt Sonthofen

Die Caritas und VdK Sonthofen haben in Supermärkten in der Region Sammelboxen aufgestellt, um hilfsbedürftige Personen über die Tafelläden zu versorgen.

Plakat zur Aktion "Mir helfed zemed!"

Ab sofort kann jeder mit einer Lebensmittelspende die Aktion von Caritas und VdK Sonthofen unterstützen und sicherstellen, dass Tafelläden und Hilfsbedürftige im Oberallgäu auch in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie versorgt bleiben. In den Filialen von V-Markt, Kaufmarkt und Feneberg wurden Sammelboxen aufgestellt, die jeden zweiten Tag geleert werden; die Spenden kommen direkt der Tafel und den hilfsbedürftigen Personen zugute.

So funktioniert die Aktion:

  1. Einkaufen von Lebensmitteln in den Einkaufsmärkten
  2. Bezahlen an der Kasse
  3. Spende von Lebensmitteln in den bereitgestellten Einkaufsboxen im Lebensmittelmarkt
  4. Abholung der Lebensmittel durch die Tafel in den jeweiligen Regionen
  5. Organisation und Verteilung bei Tafel und hilfsbedürftigen Menschen im südlichen Oberallgäu

Teilnehmende Märkte

  • Feneberg Sonthofen: Martin Luther Straße 2 
  • Feneberg Fischen: Berger Weg 5 
  • Feneberg Hindelang: Sonthofer Straße 13 
  • Feneberg Burgberg: Sonthofener Straße 13b 
  • Feneberg Oberstdorf: Im Steinach 16 
  • Feneberg Wertach: Grüntenseestraße 22 
  • Feneberg Immenstadt: Bräuhausplatz 1a
  • Feneberg Immenstadt: Kemptener Straße 36
  • Feneberg Sulzberg: Kemptener Straße 23 
  • Feneberg Waltenhofen: Ahornweg 1 
  • Fenepark Kempten Ursulasrieder Str. 6 
  • Kaufmarkt Sonthofen Rudolph-Diesel-Straße 1 
  • V-Markt Immenstadt: Im Engelfeld 5

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Kleinwalsertal von der Deutschen Bundesregierung zum Risikogebiet erklärt
Kleinwalsertal von der Deutschen Bundesregierung zum Risikogebiet erklärt
Corona-Virus: Aktuell sind 35 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 35 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert

Kommentare