Fahrt zur Landesgartenschau

+

Die Stadt Sont­hofen hat mit dem Stadtrat und Teilen der Verwaltung Ende Oktober 2017 die Landesgartenschau in Würzburg besucht und hier wichtige Erkenntnisse im Hinblick auf eine eventuelle Bewerbung für eine Ausrichtung ab dem Jahr 2028 gesammelt. 

Die Landesgartenschau in Würzburg findet vom 12. April bis 7. Oktober 2018 und nach 1990 bereits zum zweiten Mal in der unterfränkischen Metropole statt.

Um die Planungen zur weiteren Vorgehensweise weiter voran zu treiben, wird die Stadt Sonthofen eine weitere Exkursion zur Landesgartenschau 2018 organisieren. Diese Fahrt nach Würzburg, zu der auch alle interessierten Bürger eingeladen sind, wird am 20./21. Juli stattfinden.

Die Stadt Sonthofen nutzte letztes Jahr das offizielle „Baustellenfest“, bei welchem das Gelände das letzte Mal für die Öffentlichkeit geöffnet war und von 15 000 Interessierten besucht wurde, für eine Exkursion bewusst ein halbes Jahr vor Eröffnung der Landesgartenschau. Die Voraussetzungen dort sind ähnlich wie in Sonthofen, es handelt sich auch hier um ehemalige Militärflächen, die sogenannten Leighton Barracks. Mit Leighton Barracks wird das Gelände der ehemaligen US-Kaserne im Osten Würzburgs bezeichnet. 2008 zogen die Streitkräfte von dem Standort ab. Ein Teil des Areals wird inzwischen von der Universität genutzt. Zudem soll hier künftig der neue Stadtteil Hubland entstehen.

Die Stadt Würzburg plant auf einem Großteil ihrer Fläche Umgestaltungs- und Ausbaumaßnahmen für den neuen Stadtteil, der in Zukunft bis zu 4 500 Bewohner aufnehmen soll und die Stadt Würzburg als Wissens- und Arbeitsstandort stärken und als Ort zum Leben noch attraktiver machen wird.

Erstaunlich war in Würzburg auch festzustellen, welch breite Zustimmung seitens der Bevölkerung und der gesamten Region hinter der erneuten Durchführung einer Landesgartenschau zu verzeichnen ist. Die Verantwortlichen haben hier aufgrund der ersten Landesgartenschau im Jahr 1990 nur positives Feedback zu einer neuerlichen Realisierung erhalten.

Ein erarbeitetes Konzept zur Landesgartenschau mit anschließender Bewerbung macht in Sonthofen aber nur mit einer breiten bürgerschaftlichen Beteiligung Sinn. Daher bietet die Stadt Sonthofen interessierten Bürgerinnen und Bürgern an, die Exkursion nach Würzburg zu begleiten. Abfahrt nach Würzburg ist am Samstag, 20. Juli, um etwa 15 Uhr, die Rückkehr ist für Sonntag, 21. Juli, gegen 20 Uhr geplant. Für die Mitfahrt im Reisebus sowie den Eintritt zur Landesgartenschau wird pro Person eine pauschale Kostenbeteiligung in Höhe von 25 Euro erhoben. Um Verpflegung und Unterkunft müssen sich die Mitfahrerinnen und Mitfahrer selbst kümmern.

Genauere Informationen zum Ablauf der Exkursion, die Anmeldemöglichkeit und Hotelempfehlungen erhalten Sie bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Sonthofen, Andreas Maier, andreas.maier@sonthofen.de oder Telefon 08321/615-278. Die Stadt Sonthofen weist darauf hin, dass die Mitfahrkapazität im Reisebus begrenzt ist und daher eine Vergabe der Plätze nach dem Anmeldedatum erfolgt.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Keine Atempause beim Straßenbau
Keine Atempause beim Straßenbau

Kommentare