Die Aufräumarbeiten laufen

+
Derzeit laufen die Reinigungsarbeiten im monta Werk in Immenstadt auf vollen Touren.

Immenstadt – Nach dem verheerenden Brand im monta-Werk Immenstadt läuft der Wiederaufbau der Fabrik an. Voraussichtlich im Frühjahr 2016 soll der reguläre Betrieb wieder laufen.

Der Wiederaufbau bei der monta Klebebandwerk GmbH nimmt konkrete Formen an. Bia Anfang Juni werden die Aufräumarbeiten an der niedergebrannten Produktionshalle abgeschlossen sein. Laut Geschäftsführung ist die Weiterbeschäftigung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch die Wiederaufnahme der Produktion in der Beschichtung gesichert.

„Wir setzen alles daran, den Betrieb in dem betroffenen Produktionsbereich so schnell wie möglich wieder aufzunehmen“, betont Johann Amoser, langjähriger Geschäftsführer der monta. „Der schnellstmögliche Wiederaufbau ist auch ein Erfolg der Unterstützung aus Politik, Behörden, Lieferanten udn Kunden und nicht zuletzt unserer engagierten Mitarbeiter.“

Im Laufe des Juni soll die Produktion wieder anlaufen. Hierfür werden derzeit die Beschichtungsanlagen in der durch den Brand verrußten Halle komplett gereinigt. Zur Überbrückung der momentan ausgefallenen Produktionsanlagen konnten interne und externe Schneidekapazitäten angemietet werden. „Damit ist die monta wieder mit Eigenfertigung lieferfähig“, heißt es in einer Pressemeldung. Die neue Halle soll dann mit neuen Schneidemaschinen bestückt werden. Der reguläre Produktionsbetrieb beginnt voraussichtlich im Frühjahr 2016.

„Die Ereignisse des 11. April haben uns alle zutiefst getroffen. Aber wir schauen positiv in die Zukunft, nehmen die Herausforderung an und werden stärker denn je zurückkommen“, sagt Geschäftsführer Johann Amoser voller Überzeugung.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Dorffest in Burgberg
Dorffest in Burgberg
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Gemeindefest als Lutherfest in Oberstaufen
Gemeindefest als Lutherfest in Oberstaufen

Kommentare