"Tränen der Macht"

Mit ausgefallenen Masken und Kostümen und hervorragend einstudiertem Tanz, Schauspiel und Gesang brachten Schülerinnen der Realschule Maria Stern in Immenstadt mit dem Musical „Tränen der Macht“ ein Stück Afrika nach Immenstadt.

Immenstadt – Wilde Tiere, weiße Löwen, ein Medizinmann und eine Schar Wilderer waren zweimal in der Realschule „Maria Stern“ zu „Gast“ und versetzten die Besucher in der vollbesetzten Mehrzweckhalle der Schule mitten ins Herz Afrikas. Die Schülerinnen präsentierten ihrem Publikum ein tolles Musical, das sie seit fast zwei Jahren einstudiert hatten.

Das Publikum konnte in eineinhalb Stunden das Leben des weißen Löwen „Tarin“ miterleben, dessen Schicksal es ist, sein Rudel vor den rücksichtslosen Wilderen zu beschützen, die in das Territorium der Löwen eingedrungen sind. Er erlebt als Heranwachsender Höhen, aber auch Tiefen. Als seine große Liebe dann letztendlich durch die Hand der Wilderer stirbt, erweckt er sie mithilfe seiner magischen Tränen wieder zum Leben und findet den Mut, die Angreifer aus seinem Land zu vertreiben.

Seit 2014 übten an die fünfzig Mädchen unter Leitung von Diana Brüheim, Gabriela Lappe und Sabrina Müller in den Bereichen „Gesang“, „Tanz“ und „Schauspiel“, um dieses schuleigene Musical „Tränen der Macht“ aufzuführen. Unterstützt wurden sie von den Schülerinnen der Kunstklassen, die großartige Masken, Kostüme und Kulissen zauberten, so dass man den Eindruck von lebensechten Tieren inmitten eines Dschungels und der Steppe erhielt. Diese künstlerischen Meisterwerke entstanden unter Anleitung der Lehrerinnen Martina Brückner-Lauterbach, Birgit Bolz und Carola Hofmeister.

Als schließlich der Vorhang aufging, glänzten alle Beteiligten mit ihrem schauspielerischen Talent und ernteten minutenlangen Applaus. Besonders herauszustellen sind dabei auch die sängerischen Leistungen der Hauptdarsteller, die das Publikum in ihren Bann zogen. Und spätestens in der Schlussszene rann auch dem einen oder anderen Zuschauer vor Rührung eine Träne über die Wange.

Auch interessant

Meistgelesen

Lebenshilfe feiert Jubiläum
Lebenshilfe feiert Jubiläum
Zum Auftakt drei Kunstpreise
Zum Auftakt drei Kunstpreise
Zu zweit unterm Baum
Zu zweit unterm Baum
Erneuter Einbruch in Blaichach
Erneuter Einbruch in Blaichach

Kommentare