Musikschule "geht in die Hauptschule"

Die kommunale Musikschule der Gemeinde Oberstdorf hat ihre Heimat in der Hauptschule gefunden. „Endlich ist es geschafft“, wünschte Bürgermeister Laurent Mies im Rahmen der Eröffnungsfeier „ein gutes Gelingen auf hohem Niveau in dem neuen Domizil“.

„Eine großartige Leistung“, zeigte sich der Bürgermeister von den Räumlichkeiten beeindruckt und bedankte sich für die Unterstützung aller Beteiligten, die den Umbau möglich gemacht hatten. Das alte Holzgebäude bei der Grundschule platzte zuletzt aus allen Nähten. Bauliche Mängel machten einen vernünftigen Musikunterricht nur noch schwer möglich. Durch die sinkenden Schülerzahlen standen in der Hauptschule Räume leer, die sich für einen Umzug anboten. Alle Kinder und Jugendlichen sollten die Chance haben, sich musikalisch entwickeln zu können, so Mies. Musikalische Bildung sollte so selbstverständlich sein wie das Erlernen von Lesen, Schreiben und Rechnen. „Die Schüler und Lehrer werden sich hier wohl fühlen“, zeigte sich Mies überzeugt. Da die Unterstützung der Gemeinde nur das Nötigste abdecken konnte, war man auf die Hilfe von einheimischen Firmen und Sponsoren und jede Menge Eigenleistung angewiesen. Ob Böden herausreißen, Wände durchbrechen oder Decken abhängen - die 14 Musiklehrer, Freunde und ehemalige Schüler der Musikschule packten kräftig mit an. Alleine die Materialspenden und kostenlosen Leistungen von Firmen machten einen Wert von über 32000 Euro aus. Froh über den Wechsel und die besseren Bedingungen ist nicht zuletzt Reiner Metzger, der Leiter der Musikschule. hb

Meistgelesen

"Bettl mit Dettl" an der Drogeriemarktkasse
"Bettl mit Dettl" an der Drogeriemarktkasse
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
"Bettl mit Dettl" - LaBrassBanda vs. Musikkapelle Burgberg
"Bettl mit Dettl" - LaBrassBanda vs. Musikkapelle Burgberg
Kreisjagdverband: Kein Kuhhandel am Riedberger Horn
Kreisjagdverband: Kein Kuhhandel am Riedberger Horn

Kommentare