Der FCS muss sich steigern – Sonthofen will im "Aufsteigerduell" punkten

Sonthofens Trainer Bernd Kunze erwartet von seinem Team eine weitere Steigerung. Foto: Dieter Latzel

Nochmals zulegen muss der 1.FC Sonthofen morgen am Samstag ab 15 Uhr auswärts beim SV Kirchanschöring, wenn die Oberallgäuer weiter in der Erfolgsspur bleiben wollen. In diesem Aufsteigerduell brauchen beide Teams die Punkte. Die Reserve der Kreisstädter startet morgen um 15 Uhr zu Hause gegen den ASV Fellheim in das Unternehmen „Klassenerhalt“.

Der 1. FC Sonthofen kann sich auf dem 1:0-Auftakterfolg gegen den VfB Eichstätt nicht ausruhen. Die Mannschaft ist auf den 6. Tabellenplatz geklettert, möchte diesen unbedingt verteidigen. „Das heisst wir müssen heute nachlegen“, fordert Trainer Bernd Kunze. Vor allem im spielerischen Bereich sei noch Steigerungspotential vorhanden. Da habe es bei Marc Penz und seinen Nebenleuten an Kreativität und klaren Aktionen gefehlt. Immerhin, die Abwehr steht. Das zu Null spreche für Torwart Bathrei und seinen Abwehrverbund. Im Hinspiel gewann der FCS zwar mit 4:3. Er musste aber einem zweimaligen Rückstand nachlaufen. Das soll heute unter allen Umständen vermieden werden. Im Kader gibt es vermutlich keine Änderungen. Eine Mitfahrgelegenheit besteht für alle Fans mit dem Bus ab 8.30 Uhr vom Parkplatz der Firma RS Antriebstechnik. Als Außenseiter geht der 1. FC Sonthofen II in das Derby mit dem ASV Fellheim. Die Gäste sind seit elf Spielen ungeschlagen. Die Oberallgäuer wollen nach vorne schauen und sich von Spiel zu Spiel steigern. Für die junge Mannschaft von Trainer Andi Fink gibt es ab sofort nur noch Endspiele. Wenn es mit dem Klassenerhalt noch klappen soll, dann müssen Erfolge her. Die Vorbereitungsphase hat gezeigt, dass Torwart Alexander Haslach und seine Vorderleute auf einem guten Weg sind und sich nicht verstecken müssen.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Dorffest in Burgberg
Dorffest in Burgberg
Allgäuer Wasserwirtschaftsamt gibt Hochwasser-Vorwarnung  heraus
Allgäuer Wasserwirtschaftsamt gibt Hochwasser-Vorwarnung  heraus
Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen
Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen

Kommentare