"Going Contest" in Sonthofen

Zu einem ganz besonderen Konzert lud die Sonthofer Jugendblaskapelle in die Markthalle nach Sonthofen.

Sonthofen – „Going Contest“, so der Name, den die Jugendblaskapelle Sonthofen einer besonderen Konzertveranstaltung gab, welche die Markthalle in Sonthofen mit sinfonischer Blasmusik der Extraklasse erfüllte.

Die Jugendblaskapelle Sonthofen (JBK) feiert dieses Jahr ihr 60-jähriges Bestehen. Im Rahmen der dazu geplanten Veranstaltungen – am 4. Juni findet in der Allgäuhalle das große Jubiläumskonzert statt – luden gleich vier Blasmusikorchester zum Ohrenschmaus ein.

Den Abend begann die JUMADOSTA, das gemeinsame Vororchester von Jugendblaskapelle Sonthofen, Musikkapelle Altstädten, Dorfmusik Berghofen und Stadtkapelle Sonthofen, mit den Stücken „Alpine Adventure“ von Michael Oare, und „Great Movie Adventure“ von John Williams.

Über die Jugendblaskapelle mit den Stücken „Return“ von Markus Götz und „Im Zeichen des Kreuzes“ von Franz Cibulka steigerte sich das musikalische Niveau. Beide Kapellen stehen unter der Leitung von Jörg Seggelke, der seit 2013 für die musikalische Entwicklung der jungen Musiker verantwortlich ist. Erfolge wie z.B. der erste Preis für die JBK beim Mid Europe, einem internationalen Blasmusik Festival in Schladming begleiten ihren Weg.

Die ebenfalls preisgekrönte Bayerische Jugend Brass Band der 3BA unter dem Dirigenten Benjamin Markl stellte mit seinen Auswahlmusikern dann ein erstes Highlight des Abends dar.„Olympus“ von Philipp Harper, „Carneval von Venedig“, und „Lake of the Moon“ von Kevin Houben hatten sie mitgebracht. Dabei begeisterte vor allem der junge Solist Sebastian Seidl auf dem Kornett.

Krönender Abschluss war die Concert Band der 3BA unter der Leitung von Thomas Ludescher. „Ecce Sacerdos“ von Anton Bruckner, „Black Out“ von Thomas Doss und „Fraternity“ von Thierry Deleruyelle standen auf dem Programm und wurden virtuos und bravourös vorgetragen. Das Publikum zollte der Leistung der vier Kapellen mit frenetischem Beifall höchsten Respekt.

Eine Besonderheit des Abends war, dass alle vier Orchester jeweils Wettbewerbsstücke spielten und sich das Publikum so ein gutes Bild derer Leistungsfähigkeit machen konnte. Dabei wurden dem musikalischen Nachwuchs der Region Wege aufgezeigt, die ein junges Talent einschlagen kann, wenn es sich in Sachen Blasmusik weiterentwickeln möchte: Vom Vororchester über die Jugendkapelle, dem Auswahlorchester bis zum Profimusiker werden die Allgäuer Talente stets von hervorragenden Dirigenten und Ausbildern unterstützt.

Als besondere Gäste waren auf Initiative von Lena Li Müller, Musiklehrerin am Gymnasium Sont­hofen, musikalisch interessierte Flüchtlinge eingeladen, die das Konzert sichtlich begeistert verfolgten. „So schöne Musik habe ich vorher noch nie gehört“ meinte eine junge Frau zu Tränen gerührt.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Schreibwarengeschäft mit Grafitti besprüht
Schreibwarengeschäft mit Grafitti besprüht
Mehrere Einbrüche in Blaichach
Mehrere Einbrüche in Blaichach
Zum Auftakt drei Kunstpreise
Zum Auftakt drei Kunstpreise

Kommentare