Ausbau der Kinderbetreuung

+
Der stellvertretende Landrat Anton Klotz (links) und die Jugendamtsleiter der Stadt Kempten, Thomas Reuß, (von rechts) und des Oberallgäus, Bernward Lingemann, mit den neuen Tagesmüttern.

Immenstadt – Wer Kinder anderer Familien für mehr als 15 Stunden pro Woche im eigenen Haushalt regelmäßig betreuen will, braucht eine Pflegeerlaubnis des Jugendamtes und hierfür seit 2007 eine „Basis-Qualifizierung”.

Die Qualität der Kindertagespflege soll in ganz Deutschland angehoben werden, damit es den Kindern und ihren Eltern überall gut geht. Tagesmütter betreuen, erziehen und fördern Kinder – neben den Kinderkrippen und Kindergärten. Tagespflege ist dabei eine individuell von den Tagesmüttern gestaltete Betreuungsform mit verschiedenen Schwerpunkten – etwa Natur, Bewegung oder künstlerischen Inhalten. Im Frühjahr fand in Kooperation mit der Stadt Kempten erneut ein Tagespflegequalifizierungskurs statt. Die Teilnehmerinnen schlossen in Immenstadt die „Basisqualifizierung Kindertagespflege“ mit einer Präsentation ihrer individuellen Konzepte ab. Besonders gefreut hat die neuen Tagesmütter das Interesse an der zukünftigen Aufgabe seitens des Landkreises und einiger Gemeinden. Der stellvertretende Landrat Anton Klotz und Thomas Reuß, Jugendamtsleiter der Stadt Kempten, überreichten den Tagesmüttern die Abschlusszertifikate gemeinsam mit Jugendamtsleiter Bernward Lingemann. Jetzt stehen die neu ausgebildeten Tagesmütter neben den bereits aktiven Tagesmüttern mit ihrem Angebot jenen Familien zur Verfügung, die Unterstützung bei der Kinderbetreuung suchen. Einzelheiten zur Anmeldung zu den Basiskursen, wie auch die Termine und aktuelle Adressen der Tagesmütter unter

www.tagesmuetter-oberallgaeu.de

und

www.tagesmuetter-kempten.de

.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Gemeindefest als Lutherfest in Oberstaufen
Gemeindefest als Lutherfest in Oberstaufen

Kommentare