1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Sonthofen

Neuer Käsereiladen: Schönegger Käse-Alm jetzt auch in Riezlern

Erstellt:

Kommentare

neue Schönegger Käse-Alm in Riezlern Kleinwalsertal
In der neuen Schönegger Käse-Alm in Riezlern freuten sich Claudia Rasch (von links), Sepp Krönauer, Vizebürgermeister Franz Türtscher, Pfarrer Edwin Matt sowie Bürgermeister Andi Haid über die Eröffnung. ©  Schönegger Käse-Alm

Kleinwalsertal –Seit letztem Jahr liefern zwölf Milchbauern aus dem Kleinwalsertal ihre Heumilch an die Schönegger Käse-Alm. Jetzt wurde auch ein Käsereiladen mit demselben Namen in Riezlern eröffnet.

„Wir freuen uns über den neuen Standort für eine unserer Schönegger Käse-Almen im Kleinwalsertal und darüber, hier jene Käsespezialitäten anbieten zu können, die aus bester Bergbauern-Heumilch dieser Gegend produziert werden“, sagte Geschäftsführer und Inhaber Sepp Krönauer bei seiner Eröffnungsrede.

Neben der breiten Palette an unterschiedlichen Käsesorten aus Bergbauern-Heumilch werden im neuen Verkaufsladen in Riezlern auch Produkte wie Joghurt, Heumilch und Brotaufstriche, frisches Bauernbrot, Wurst- und Wildspezialitäten sowie unterschiedlichste Bauernprodukte, darunter etwa Schnaps oder Eier, angeboten. Zudem können Einheimische und Touristen Kaffee und Kuchen oder eine zünftige Brotzeit in der sonnigen Stube genießen.

Standort mit Tradition

Bei der Eröffnung unter strengen Corona-Auflagen konnte Inhaber Sepp Krönauer einige Gäste begrüßen – Partner, Weggefährten, Anwohner und Freunde. Darunter auch Reinhard Fink, Obmann der Molkereigenossenschaft Kleinwalsertal, und die regionalen Milchbauern.

„In diesem Geschäftslokal wurde schon vor Jahren ein Käsereiladen betrieben. Ich finde es wunderbar, dass die Räumlichkeiten mit der Neueröffnung der Schönegger Käse-Alm wieder im ursprünglichen Sinne genutzt werden“, zeigt sich Bürgermeister Andi Haid hocherfreut über den attraktiven Laden-Zuwachs in seiner Gemeinde.

Die Schönegger Käse-Alm GmbH mit Sitz in Prem und 26 regionalen Verkaufsläden gehört mit 230 Mitarbeitern zu den ersten Heumilchverarbeitern in Bayern. 500 Bauernfamilien aus dem Allgäu, dem Bregenzerwald, dem Kleinwalsertal, dem Unesco-geschützten Biosphärenpark Großes Walsertal und Tirol liefern jährlich 50 Millionen Kilogramm Milch.

Auch interessant

Kommentare