Die Neuinfektionen verlangsamen sich

Aktuelle Zahlen aus dem Oberallgäu: 266 bestätigte Corona Fälle, davon 189 genesen

+
Symbolbild

Das Landratsamt Oberallgäu meldet täglich die Zahlen im Zusammenhang mit der Corona Pandemie. Am 5. März wurde der erste Fall einer Corona Infektion im Oberallgäu bekannt gegeben. Eine Frau aus dem Oberallgäu hatte sich in Bologna infiziert. Seither sind rund sieben Wochen vergangen und viele der Infizierten sind wieder gesund. Allerdings gibt es auch 14 Todesfälle im Landkreis zu betrauern.

Am Dienstag, 21. April meldete das Landratsamt Oberallgäu insgesamt 266 bestätigte Fälle. Davon wurden 165 im Oberallgäu gemeldet und 101 in Kempten. Davon sind 189 Infizierte jedoch wieder genesen. Allerdings sind 14 Personen mit einer Corona Infektion verstorben. 

Die

Zahlen des Robert-Koch Instituts

 (RKI) zeigen einen Rückgang der Neuinfektionen. Die meisten Fälle kamen sowohl im Oberallgäu als auch in ganz Bayern Mitte März hinzu. Seit Anfang April gehen die täglichen Meldungen von neu erkrankten Personen zurück.

In ganz Bayern wurden bis zum 22. April laut RKI 38.814 Infektionen gemeldet (+504 zum Vortag). Davon sind 1.424 verstorben und geschätzt 24.400 wieder genesen.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Nahtloser Wechsel bei der Lebenshilfe
Nahtloser Wechsel bei der Lebenshilfe
Zwei Sonthofer im Eilmarsch auf dem "Grenzgänger"-Etappenwandersteig
Zwei Sonthofer im Eilmarsch auf dem "Grenzgänger"-Etappenwandersteig
Oberstdorfer Bergwacht: Rettungsaktion im Nebel
Oberstdorfer Bergwacht: Rettungsaktion im Nebel

Kommentare