Oberallgäu: Landrat (a.D.) Anton Klotz verabschiedet sich aus seinem Amt

Der ehemalige Landrat Anton Klotz verabschieden sich per Videobotschaft

+
Anton Klotz war sechs Jahre Oberallgäuer Landrat

Zum 1. Mai endete die sechsjährige Amtszeit des Oberallgäuer Landrates Anton Klotz. Aus Altersgründen – der staatlich verordneten Begrenzung auf 65 Jahre zu Beginn der Amtszeit von Landräten – gibt es für den leidenschaftlichen Kommunalpolitiker Klotz keine „zweite Runde“. Nun verabschiedete sich der Landrat a.D. per Videobotschaft von den Oberallgäuerinnen und Oberallgäuer.

Gerne hätte sich Anton Klotz persönlich verabschiedet, aber die aktuelle Situation rund um Corona hat dies leider nicht zugelassen. Stattdessen nutzt er die Möglichkeit sich per Videobotschaft für die Unterstützung in den letzten sechs Jahren in seinem Amt zu bedanken.

In seiner Rede blickt er zurück auf viele umgesetzte Vorhaben aber spricht auch über die aktuellen Herausforderungen. Er hofft, dass viele die Zeit der Krise nutzen, um sich auf teils verloren gegangene Werte zurück zu besinnen. "Die Erde hat uns nach Hause geschickt um nachzudenken", so Anton Klotz. Er betont wie wichtig christliche Nächstenliebe, ein gutes Miteinander sowie das Ehrenamt seien.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerisches Outdoor Film Fest zeigt Abenteuer- und Naturfilme
Bayerisches Outdoor Film Fest zeigt Abenteuer- und Naturfilme
Kleinwalsertal von der Deutschen Bundesregierung zum Risikogebiet erklärt
Kleinwalsertal von der Deutschen Bundesregierung zum Risikogebiet erklärt
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert

Kommentare