Wildcamper und Falschparker in Oberallgäuer Naturschutzgebieten

Polizei erwischt zahlreiche Ausflügler

Schrecksee im Winter
+
Mehrere Personen wollten in einem offenen Pkw-Cabriolet zum Schrecksee fahren.

Oberallgäu - Auch im neuen Jahr musste die Polizei zahlreiche Autos von Tagesausflüglern in den Tälern und Gemeinden beanstanden. Laut Polizei geben sich vielfach die Erholungssuchenden nicht mit dem vorhandenen Parkplatzangebot zufrieden. Hinweisschilder auf Landschafts- und Naturschutzgebiete werden ignoriert, Verkehrszeichen nicht beachtet. So mussten auch gleich zu Beginn im neuen Jahr wieder zahlreiche geparkte Autos verwarnt bzw. angezeigt werden.

Auch im Bereich des Eschacher Weihers kam es laut Polizeimeldung in letzter Zeit vermehrt zur Feststellung von Falschparkern an der Kreisstraße OA20 bei Buchenberg. Bei einer Überprüfung am Samstagnachmittag durch eine Streife der Polizei Kempten parkten zahlreiche Fahrzeuge dort auf der Fahrbahn in einem Bereich, welcher mehrfach als Halteverbot und dem Hinweisschild „Rettungsweg“ beschildert war. Die festgestellten Fahrzeuge erwartet nun ein Verwarnungsgeld.

Gleich zwei Verstöße gegen das Naturschutzgesetz im Bereich Hinterstein wurden bei einer Kontrolle im Laufe des Samstagnachmittages im Naturschutzgebiet „Allgäuer Hochalpen“ durch Beamte der Polizei Sonthofen festgestellt. Mehrere Personen wollten in einem offenen Pkw-Cabriolet zum Schrecksee fahren. Auf Grund ihrer Ortsunkenntnis vertrauten und folgten sie ihrem Navi, welches sie schnurstracks ins Naturschutzgebiet führte. Außerdem wurden noch zwei Bergsteiger kontrolliert, welche ihr Fahrzeug am Giebelhaus geparkt hatten. Es stellte sich heraus, dass die beiden im Bereich Hochvogel unerlaubt biwakiert hatten. Alle Beteiligten erwartet nun eine Anzeige nach dem Naturschutzgesetz.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bußgeldverfahren: Fußgänger trotz Sperrstunde unterwegs
Bußgeldverfahren: Fußgänger trotz Sperrstunde unterwegs
News-Ticker Oberallgäu: 7-Tage-Inzidenz liegt unter 100
News-Ticker Oberallgäu: 7-Tage-Inzidenz liegt unter 100

Kommentare