Erfolgreiche Förderung

Beisitzer Christian Pichlmeier (von links), Erster Vorsitzender Erhard Fink, Bori Kössel (Beisitzer) und Kassier Frank Königbauer freuen sich schon auf die neue - hoffentlich wieder erfolgreiche - Saison für den Förderverein und seine Sportler.

Oberallgäu - Bei der Jahreshauptversammlung des „Förderverein für den alpinen Skinachwuchs Oberallgäu e.V.“ zog Erster Vorsitzender Erhard Fink Bilanz in seinem Bericht zur vergangenen Saison eine äußerst erfolgreiche Bilanz. Allein sieben Athleten qualifizierten sich mit zehn Podestplätzen beim Deutschen Schülercup (DSC) für die Deutschen Schülermeisterschaften. Dort gingen beide U14-Wertungen ins Oberallgäu.

Den Riesenslalom gewann Sebastian Amman (3. Platz im SL), wohingegen Pirmin Richter den Slalom für sich entschied und im RS den 3. Platz erreichte. Aufgrund der starken Leistungen wurden beide vom DSV zum Internationalen Vergleich nach Abetone eingeladen, wo u.a. Sebastian Amman den Slalom gewinnen konnte. Mit Carolin Harzheim und Judith Schneider kommen auch die beiden besten Punktesammlerinnen des Jahrgangs 2001 im DSC aus dem Oberallgäu.

Aufgrund dieser beachtlichen Leistungen „seiner“ Schützlinge entschloss sich Koni Nieberle mit dem Jahrgang 2000 in den überregionalen U16-Kader des ASV aufzurücken, den er nun zusammen mit Anette Schmid betreut. Somit musste für die bevorstehende Saison ein neuer Cheftrainer für den Regionalkader gefunden werden, was schließlich mit Jürgen Fersch vom SV Hindelang gelang. Fersch wird nun zusammen mit Michl Renn und Fabian Fink ein starkes Trainerteam bildet, was auf ähnliche Erfolge wie im Vorjahr hoffen lässt.

Das jährlich vom Förderverein organisierte „Internationale Pistenbully-Kinderskirennen“ zum Abschluss der Saison stand heuer kurz vor der Absage. Aus organisatorischen Gründen musste es vom Fellhorn ans Alpine Trainingszentrum Allgäu ATA (Oberjoch) verlegt werden und wurde um ein Haar Opfer der rapiden Schneeschmelze im Einstiegsbereich der Iselerbahn. Fink bedankte sich hier besonders für die Unterstützung durch die Bergbahnen-Oberjoch und Florian Beck, dem Chef des Alpinen Trainingszentrums.

Zum Abschluß seines Jahresrückblicks dankte er allen am Erfolg des Vereins Beteiligten, besonders den zahlreichen Gönnern und Sponsoren. Erfreulicherweise konnte mit dem Cafe-Bistro „Relax“ (Sonthofen) ein neuer Sponsor gewonnen werden konnte.

Als Vertreter eines der wichtigsten Partner des Fördervereins, dem ASV, attestierte dessen Zweiter Vorsitzender und Alpin-Beauftragter Bori Kössel der Region Oberallgäu eine herausragende Rolle innerhalb des Allgäus und gleichzeitig auch eine Art Vorzeigeregion über dessen Grenzen hinaus. „Was an Trainingsumfängen und auch an Inhalten im Oberallgäu für diese Jahrgangsstufen angeboten wird, kommt den Vorstellungen des DSV sehr nahe“, so Kössel.

Bei den Teilneuwahlen wurden in ihren Ämtern bestätigt: Erhard Fink (1. Vorstand), Frank Königbauer (Kassier) und Bori Kössel (Beisitzer). Neu gewählt als Beisitzer wurde Christian Pichlmeier.

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
"Bettl mit Dettl" - LaBrassBanda vs. Musikkapelle Burgberg
"Bettl mit Dettl" - LaBrassBanda vs. Musikkapelle Burgberg
"Bettl mit Dettl" an der Drogeriemarktkasse
"Bettl mit Dettl" an der Drogeriemarktkasse
Eine Frage der Sichtweise: Sparkasse Allgäu vs. Stadt Immenstadt
Eine Frage der Sichtweise: Sparkasse Allgäu vs. Stadt Immenstadt

Kommentare