Körperliche Auseinandersetzung am Bahnübergang Oberstaufen

Fahrer in Oberstaufen schlägt einem Jugendlichen ohne Grund ins Gesicht

+
Symbolbild

In Oberstaufen stieg ein 45-jähriger PKW Fahrer aus seinem Fahrzeug aus und schlug einem Jugendlichen ohne jeglichen Grund mit der Faust ins Gesicht. Das Opfer und Zeugen werden gesucht.

Oberstaufen - Am Mittwoch, den 19.02.2020, gegen 13.25 Uhr, kam es am Bahnübergang in Oberstaufen in der Immenstädter Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem Pkw-Fahrer und einem Jugendlichen, der die Straße überqueren wollte. Nach Angaben von Zeugen, schlug der Pkw-Fahrer den Jugendlichen ohne Grund mit der Faust ins Gesicht. Nach dem Schlag flüchtete der Jugendliche vor dem Schläger über einen dortigen Gehweg, weshalb seine Personalien der Polizei bislang nicht bekannt sind. Die Zeugen haben das Kfz-Kennzeichen des Täters fotografiert, wodurch der Schläger in einer örtlichen Pension ermittelt werden konnte. Gegen den 45-jährigen Mann aus Baden-Württemberg wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Zur näheren Klärung der Angelegenheit wird nun der geschlagene Jugendliche gebeten, sich mit der Polizei Oberstaufen in Verbindung zu setzen. Ebenso werden weitere Zeugen des Vorfalles gebeten, Kontakt mit der Polizei Oberstaufen (08386/939300) aufzunehmen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Missverständnis löst großen Einsatz von Bergwacht, Polizei und Luftrettung aus
Missverständnis löst großen Einsatz von Bergwacht, Polizei und Luftrettung aus
Tipps aus dem Internet gegen Corona: Was ist dran?
Tipps aus dem Internet gegen Corona: Was ist dran?
Wir machen weiter – Wir bleiben gelassen
Wir machen weiter – Wir bleiben gelassen
Bergwacht Sonthofen: Bleiben Sie zu Hause!
Bergwacht Sonthofen: Bleiben Sie zu Hause!

Kommentare