DigitalPakt Schule

Oberstdorf investiert in Schul-Digitalisierung

Digitalpakt Schule
+
Die Marktgemeinde Oberstdorf erhält für ihre Schulen Digitalförderungen im sechsstelligen Bereich-

Oberstdorf – In der jüngsten Marktgemeinderatssitzung in Oberstdorf wurde auch über das Förderprogramm des Bundes zur Digitalisierung der Schulen („DigitalPakt Schule“) beraten und diskutiert. 

Das Programm stellt insgesamt 5 Milliarden Euro bereit, wovon 778 Millionen Euro auf den Freistaat Bayern entfallen.

Die Marktgemeinde erhält eine Förderung von rund 290 000 Euro für das Gertrud-von-le-Fort Gymnasium und rund 110 000 Euro für die Mittelschule und den dafür zuständigen Schulverband. Nun wurden erste Vergaben beschlossen, die den Startschuss für eine umfassende Verbesserung der digitalen Infrastruktur in den Schulen darstellen.

Defizite ausgleichen

„Wir werden alle Mittel vollumfänglich abrufen, damit unsere Schülerinnen und Schüler auch in Zukunft beste Lernvoraussetzungen vorfinden“, sagte der CSU-Ortsvorsitzende Adalbert Schall. Denn nicht zuletzt Corona habe gezeigt, dass es hier Defizite gebe.

Im Gemeinderat, so Schall weiter, habe sich die CSU-Fraktion bereits in der Vergangenheit für eine Verbesserung der digitalen Ausstattung in den Schulen stark gemacht, was beispielsweise ein entsprechender Antrag aus dem Jahr 2021 unterstreiche. Ferner stehe man auch in Kontakt mit den Mandatsträgern Eric Beißwenger und Mechthilde Wittmann, denen die Thematik ebenfalls wichtig sei.

WLAN, Hardware, Endgeräte

Mit dem Geld des Digitalpakts soll der Auf- und Ausbau des schulischen WLANs erfolgen und neue Hardware wie Laptops und Tablets sowie digitale Anzeige- und Interaktionstafeln angeschafft werden.

Der Markt Oberstdorf investiert damit im Zeitraum von 2018 bis 2022 rund 1,3 Millionen Euro in die Digitalisierung seiner Schulen. „Wir freuen uns, dass das notwendige Vorhaben – sollte alles nach Plan laufen – bereits noch 2022 umgesetzt werden könnte.

Neben der CSU liegt gerade der Jungen Union das Schulwesen sehr am Herzen und wir werden uns weiterhin für die Schulen einsetzen“, so der CSU-Digitalbeauftragte und JU-Ortssprecher Tom Stein abschließend.

Meistgelesene Artikel

Hoch hinaus mit Seil und Motorsäge
Sonthofen
Hoch hinaus mit Seil und Motorsäge
Hoch hinaus mit Seil und Motorsäge
Gemeinsamer Rhythmus
Sonthofen
Gemeinsamer Rhythmus
Gemeinsamer Rhythmus
Klarer Sieger in Oberstdorf
Sonthofen
Klarer Sieger in Oberstdorf
Klarer Sieger in Oberstdorf
Heißes Rennen am Alpsee
Heißes Rennen am Alpsee

Kommentare