Oberstdorf: Schäden in Millionenhöhe nach dem Unwetter

"Da ging es um Sekunden!"

+
Auch Rebecca Kreittner, die Enkelin der Hausbesitzer, half bei den Aufräumarbeiten im Dummelesmoos.

Oberstdorf - Das Doppelhaus Kreittner/Hammel im Dummelsmoos in Oberstdorf hat es am schlimmsten erwischt. Wie bei anderen Gebäuden am oberen Ortsrand wälzte sich die Schlammlawine von den oberen Stockwerken durch das Haus bis in den Keller.

Familie Hammel war am Sonntag Nachmittag aus dem Urlaub gekommen, der Hausherr war gerade im Keller bei der Wäsche, als er es rumpeln hörte – ohne Vorwarnung kam die Schlamm- und Gerölllawine mit ganzen Baumstämmen angeschossen. Er kam kaum noch aus der Kellertüre raus. „Da ging es um Sekunden!“, bekräftigte Bürgermeister Laurent Mies nach der Pressekonferenz gegenüber dem Kreisboten.

Die Bilder aus Oberstdorf zeigen jedoch außer der Zerstörung auch eindrucksvoll die solidarische Hilfe vor Ort: Neben den Anwohnern arbeiteten die Feuerwehren und andere Rettungskräfte aus der Umgebung, Verwandte, Freunde, Nachbarn und auch viele der Asylbewerber, die in Oberstdorf untergekommen sind, Hand in Hand bei den Aufräumarbeiten. „Wir sind sehr dankbar für die Solidarität!“, betonte Mies.

Der Markt Oberstdorf hat ein Spendenkonto eingerichtet: Markt Oberstdorf, Stichwort „Schlammlawine“ Sparkasse Allgäu IBAN: DE 2873 3500 0000 0026 0125 BIC: BYLADEM1ALG

Auch der Allgäuer Hilfsfonds hat zwei Spendenkonten eingerichtet: Allgäuer Hilfsfond e.V., Stichwort „Mure Oberstdorf“ Sparkasse Allgäu IBAN: DE94 7335 0000 0000 0028 57 BIC: BYLADEM1ALG oder Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu IBAN: DEO4 7336 9920 0000 8848 80 BIC: GENODEF1SFO

ist/eva

Oberstdorf räumt auf

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Gemeindefest als Lutherfest in Oberstaufen
Gemeindefest als Lutherfest in Oberstaufen

Kommentare