Polizeimeldung aus Oberstdorf

Oberstdorf: Vermisster leblos aufgefunden

Engel am Grab
+
Symbolbild

Oberstdorf - Der seit Sonntag in Oberstdorf vermisste 63-Jährige wurde gestern Nachmittag leblos auf einer Wiese aufgefunden.

Der Vermisste wurde in Reute in der Nähe einer Hütte aufgefunden. Er lag leblos auf einer Wiese. Die Ermittlungen zur Todesursache dauern derzeit noch an. Eine zeitgleich laufende Suchaktion der Rettungshundestaffel wurde daraufhin beendet.

Am Sonntagabend hatten Mitarbeiter eines Seniorenheimes in Oberstdorf die Polizei informiert, dass ein 63-Jähriger Bewohner vermisst werde. Der 63-Jährige wurde durch Mitarbeiter des Seniorenheims gegen 14:00 Uhr zum letzen Mal gesehen und konnte auf dem Gelände des Seniorenheims nicht mehr gefunden werden. Daraufhin suchten rund 70 Kräfte der Feuerwehr Oberstdorf, des Rettungsdienstes und der Polizei in und um Oberstdorf nach dem Vermissten. Ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera und ein Personensuchhund der Polizei waren ebenfalls im Einsatz. Sämtliche üblichen bekannten Hinwendungsorte des Mannes in Oberstdorf wurden abgesucht und die Polizei bat die Bevölkerung mit einer öffentlichen Fahndung um Hinweise.

Die Öffentlichkeitsfahndung wurde nun widerrufen. Aus Rücksicht auf Persönlichkeitsrechte bittet die Polizei darum, sämtliche persönlichen Daten des Verstorbenen sowie sein Lichtbild aus den Publikationen zu entfernen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Inzidenz im Oberallgäu bei 37,2
News-Ticker: Inzidenz im Oberallgäu bei 37,2
Brand in Kranzegg: 50 Rinder verenden in Stallung
Brand in Kranzegg: 50 Rinder verenden in Stallung
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Oberallgäu und Kempten: Einzelhandel öffnet heute – Lockerungen für Sport und Freizeit
Oberallgäu und Kempten: Einzelhandel öffnet heute – Lockerungen für Sport und Freizeit

Kommentare