Ein Brückenschlag aus Fotografie und Musik

+
Claudia Roth und Peter Kraus mit Bürgermeister Laurent Mies (links) beim Eintrag in das Goldene Buch der Marktgemeinde.

Oberstdorf – Musik lag in der Luft beim 6. Oberstdorfer Fotogipfel, Europas höchstem Fotofestival. „Soundtrack deines Lebens“ hieß das vielseitige Motto, unter dem in 22 Ausstellungen namhafte Fotografen das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten.

Bei der Eröffnung konnte Initiator und Kurator Christian Popkes die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Claudia Roth als politische Schirmfrau und den Sänger und Schauspieler Peter Kraus als künstlerischen Schirmherren begrüßen. Er habe mit diesem Fotogipfel den lang gehegten Wunsch – Musik und Fotografie zu verbinden – verwirklichen können, so Popkes. Zahlreiche Workshops, Fotowanderungen, Führungen, Konzerte und Multivisionsshows begleiteten das fünftägige Fotofest. Im Fotogipfel-Biergarten trafen sich am Abend Referenten, Aussteller und Gäste zu den Bildern des Tages, Talk und Musik.

Bei der Eröffnung sprach Tourismuschef Horst Graf von einer „großen Fotofamilie“ und bedankte sich bei allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beitragen. „Wir können auch Kunst und dies auf sehr hohem Niveau“, so Graf. Der Ort profitiere von der Strahlkraft des Fotogipfels. Dass Claudia Roth trotz Sitzungswoche im Bundestag extra angereist war, nannte er „echte Verbundenheit“. Man habe vor sechs Jahren ein neues Apfelbäumchen gepflanzt, so Bürgermeister Laurent Mies. „Es ist gewachsen und macht uns allen eine Riesenfreude“. Besonders auch weil das Festival in diesem Jahr eine Brücke zum Musiksommer schlägt.

Roth, die schon im zweiten Jahr Schirmfrau ist, hat eine enge Beziehung zur Musikszene. Bevor sie bei den Grünen ihre politische Karriere begann, war sie Managerin der Band „Ton, Steine, Scherben“. Eine der ersten und einflussreichsten deutschen Rockgruppen der 1970er Jahre, die vor allem durch sozialkritische deutschsprachige Texte von sich reden machte. „Mir liegt die Schirmfrauschaft am Herzen, weil hier alles zusammenkommt, was ich wirklich liebe“, so Roth. Musik habe immer eine entscheidende Rolle in ihrem Leben gespielt“. Fotografie baut Brücken und geht direkt in Herz, das hat sie gemeinsam mit der Musik“, schlug sie den Bogen zur Freiheit der Kunst und zur Bewahrung der Demokratie. Und mit dem Blick auf das Europamotto des letztjährigen Fotogipfels: „Wir brauchen mehr Brückenbauer, Sprengmeister haben wir schon genug“.

Besonders freute sich Roth über die Großinstallationen am Nebelhorn. Sie zeigen Bilder des Fotografen Elliot Landy von Woodstock-Festival im August 1969. Die wortgewaltige Rede von Roth konterte die Musiklegende Peter Kraus mit einem seiner größten Hits „Sugar-Sugar-Baby“, was die Besucher mit stürmischem Beifall quittierten. Der Schlagersänger und Schauspieler hatte seine großen musikalischen Erfolge in den 60er Jahren und prägte musikalisch eine ganze Generation. Sein Markenzeichen waren vor allem deutsche Coverversionen von Rocksongs. Dazu kamen viele Kinofilme und auch eher „gefühlvolle“ Hits.

In seiner Jugend habe er begeistert fotografiert, erzählte Kraus. Als Kind habe er eine Agfabox im Schuhkarton versteckt und diese als „Geheimkamera“ genutzt. Später habe er sich auch einige Zeit der Unterwasserfotografie gewidmet. Darum freue er sich, dass sein Sohn Mike – auch auf seinen Rat hin – den Beruf des Fotografen ergriffen habe. „Ich bin stolz auf die Bilder meines Sohnes“. Mike Kraus zeigte in einer eigenen Ausstellung großformatige Porträts von Musikern und Schauspielern direkt vor dem Oberstdorf-Haus.

In einer Talkrunde betonten Vertreter der Premiumpartner-Firmen Leica, Olympus und Cewe ihre Verbundenheit zum Fotogipfel und ihr Interesse, den Besuchern die Welt der Fotografie nahe zu bringen. Im „Loft“, im Gasthof „Wilde Männle“ und der Galerie im Trettachhäusle stellten einheimische Fotografen wie Stefan Lindauer, Christoffer Leitner und die Sonthofer Fotofamilie Heimhuber ihre Werke aus.

Für Berufsfotografen und Laien gab es einen Vortrag zum Urheber- und Persönlichkeitsrecht. Ein Thema, das angesichts der neuen EU-Datenschutzverordnung die Szene verunsichert und auch an die Politikerin Roth herangetragen wurde. Kurator Popkes denkt inzwischen schon an das nächste „Fest der Fotografie“. Beim Fotogipfel 2019 soll das Thema Mode im Fokus stehen.

hb

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Kletterunfall in Sonthofen
Kletterunfall in Sonthofen
Wölfe am Werk
Wölfe am Werk
Betrunkener Autofahrer ohne Führerschein beleidigt und droht Beamten
Betrunkener Autofahrer ohne Führerschein beleidigt und droht Beamten

Kommentare