SAPV begleitet Menschen, die an einer unheilbaren Erkrankung leiden

Oberstdorfer Frauen Union unterstützt Ambulante Palliativversorgung Kempten-Oberallgäu

+
Die Frauen der CSU Frauen Union möchten mit Ihrer Unterstützung erreichen, dass möglichst viele Kranke so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung bleiben können.

Oberstdorf – Die Oberstdorfer Frauen Union der CSU unterstützt die Arbeit der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung Kempten-Oberallgäu SAPV mit einem Geldbetrag, den sie durch den Verkauf von Kaffee und Kuchen beim letzten Dorffest und dem Gallusmarkt im vergangenen Jahr erwirtschaften konnten.

Die SAPV berät und begleitet Menschen, die an einer unheilbaren und fortgeschrittenen (Tumor-)Erkrankung leiden, um den Verbleib in ihrer vertrauten Umgebung zu ermöglichen. Jeder Patient ist berechtigt die Leistung dieser Organisation in Anspruch zu nehmen. Im Kontakt mit Hausärzten,Fachärzten, Pflegediensten, Pflegeheimen ,Allgäu Hospiz, Hospizverein Kempten-Oberallgäu e.V. und anderen Kooperationspartnern. Die Lebensqualität und Selbstbestimmung der schwerkranken Menschen soll durch diese Versorgung erhalten, gefördert und verbessert werden. Die Frauen der CSU Frauen Union möchten mit Ihrer Unterstützung erreichen, dass möglichst viele Kranke so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung bleiben können. Das Palliativ-Team ist eine Ergänzung zur Hausärztlichen Versorgung und steht den Menschen zur Verfügung, die eine besonders aufwändige Versorgung benötigen. Irene Kraus, Vorsitzende der Frauen Union Oberstdorf, bedauert es, auf Grund der Corona-Abstandsbestimmungen, den Scheck nicht persönlich an Dr. med. Sonja Burandt, Leitende Palliativmedizinerin beim Klinikverbund Allgäu übergeben zu können. Die Frauen hoffen, dass sie auch im nächsten Jahr ihren Kuchen- und Kaffeeverkauf organisieren können, um wieder soziale Projekte in der Region unterstützen zu können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FW Hinang: Das Jubiläum kann kommen
FW Hinang: Das Jubiläum kann kommen
Hygienekonzept für die Nutzung der Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen
Hygienekonzept für die Nutzung der Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen

Kommentare