Gunzesried: Canyoning verboten

+

Gunzesried – Ganz „amtlich“ sind die Schilder mit der Aufschrift „Canyoning verboten“ zwar nicht, doch ihren Zweck scheinen sie zu erfüllen: Am vergangenen Wochenende war in puncto Canyoning nichts los im Ostertal-Tobel bei Gunzesried.

Die regionalen Anbieter von geführten Begehungen der idyllischen Schlucht im Landschaftsschutzgebiet haben sich offiziell erst einmal aus dem Gebiet zurückgezogen, nachdem die Grundeigentümer die alte Nutzungsvereinbarung aufgekündigt hatten. Bereits zuvor hatten sie mittels mehrerer Wegesperrungen einige „wilde Zugänge“, die häufig von Canyoning-Gruppen genutzt worden waren, dicht gemacht. Ein Schritt, den auch zahlreiche kommerzielle Outdoor-Anbieter akzeptierten (wir berichteten). Die Untere Naturschutzbehörde arbeitet zur Zeit an einer Neufassung der Nutzungsregelungen für den Ostertal-Tobel. Outdoor-Unternehmen und Grundeigentümer sind gleichermaßen gespannt auf das Papier.

Auch interessant

Meistgelesen

Benefiz-Lauf: Symbolisch auf den Mount Everest
Benefiz-Lauf: Symbolisch auf den Mount Everest
Sonthofer Stadtrat beschließt Erhöhung der Kurtaxe
Sonthofer Stadtrat beschließt Erhöhung der Kurtaxe
Kinderpornografie: Ermittlungen im Oberallgäu
Kinderpornografie: Ermittlungen im Oberallgäu
Azubis im Krisenmodus: AllgäuPflege passt Ausbildungskonzept an
Azubis im Krisenmodus: AllgäuPflege passt Ausbildungskonzept an

Kommentare