Mit KO-Tropfen betäubt

+

Kein schönes Ende hatte ein Diskothek-Besuch für ein Paar in Oberstdorf: Ein bislang Unbekannter nutzte die Gelegenheit, und mischte KO-Tropfen in das Getränk des Paares.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein Paar in der örtlichen Diskothek Opfer von sogenannten KO-Tropfen. 

Das Paar ließ gegen 01:30 Uhr sein Getränk nur für wenige Minuten aus den Augen als es sich in den Raucherbereich begab. Getränke dürfen dorthin nicht mitgenommen werden und kommen deshalb vorübergehend in einen hierfür bereitgestellten Getränkekasten. 

Diesen Umstand nutzte der Täter offensichtlich und mischte KO-Tropfen in das Getränk. 

Zeugen, die Angaben in dieser Sache machen können, werden gebeten sich unter der 08322/9604-0 bei der Polizei Oberstdorf zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Caritas Sonthofen bittet um Kleiderspenden
Caritas Sonthofen bittet um Kleiderspenden
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Im Kleinwalsertal gibt es ab sofort eine Infektionsordination
Im Kleinwalsertal gibt es ab sofort eine Infektionsordination
Corona bremst Flugbetrieb auch in Memmingen
Corona bremst Flugbetrieb auch in Memmingen

Kommentare