Euregio-Konzerte bereichern die Kultur in der Region

"Adresse mit großer Leidenschaft"

+
Euregio Präsident Anton Klotz (2.von links) konnte sich mit Projektleiter Simon Gehring (von rechts) über insgesamt 7500 Euro freuen, die Martin Kaiser, Manfred Hegedüs und Hans-Peter Rauch zur Unterstützung aktueller Euregio-Projekte übergaben.

Oberallgäu – Egerländer und Schotten, Allgäuer und Tiroler, Volks- und Blasmusik –diese gelungene Mischung sorgte im zurückliegenden 9. Euregio-Musikfestival-Jahr 2015 für „guten Ton“. Im Rahmen eines Sponsoren- und Partnertreffen zogen Euregio-Präsident und die Projektleitung im „Allgäu­SternHotel“ in Sonthofen ein überaus erfreuliches Fazit.

Auch für das laufende Jahr stehen wieder einige herausragende Konzerte und Musikveranstaltungen auf dem Programm. Dennoch, so Euregio-Präsident Anton Klotz: „Ohne verlässliche Partner und Sponsoren geht es nicht!“

Beim diesjährigen Treffen der Euregio-Partner und Sponsoren unterstrich Euregio-Präsident Anton Klotz erneut: „Wir sind stolz, dass wir Sie als engagierte Sponsoren und Partner haben. Die meisten sind schon seit vielen Jahren dabei.“ Die Unterstützung durch namhafte regionale Unternehmen sowie Personen oder Kommunen mache die vielen Projekte der Euregio via salina erst möglich. „Sie unterstützen den kulturellen Bereich in unserer Region wesentlich.“

Dieser Beitrag zum Gelingen eines Musikfestivals mit seinen Konzerten und vielen weiteren Brauchtums-, Musik- und Gesangsveranstaltungen trage nicht nur zur Förderung der Blasmusik bei, sondern bringe die Menschen zusammen, leiste wertvolle Jugendarbeit, so Klotz weiter. „Wir bieten Kultur auf hohem Niveau und in verschiedenen Stilrichtungen für die Menschen in der Region. Der Zuspruch zu den Veranstaltungen gibt uns recht, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Insgesamt kamen im vergangenen Jahr bei 18 Konzerten fast 20 000 Euro an Spenden zusammen, die wieder an den Allgäuer Hilfsfonds und die Kartei der Not fließen, warf Projektleiter Simon Gehring einen Blick auf das zurückliegende Festivaljahr. Am Prinzip der Benefizkonzerte wolle man unbedingt festhalten, um den Erlös nicht durch Abgaben an die Musikverwertungsgesellschaft Gema zu schmälern. Umso wichtiger sei mithin die Unterstützung der Projekte durch die Sponsoren und Partner, sagte Gehring. Ganz ohne Unkosten ließen sich die Veranstaltungen nicht meistern.

Mit Blick auf die Euregio-Konzerte 2016 haben sich die Euregio-Vertreter wieder einiges einfallen lassen. Vor kurzem startete das Programm bereits in Kempten mit zwei ausverkauften Neujahrskonzerten mit dem Polizeiorchester Bayern. Dieses Orchester wird auch dabei sein bei der Welturaufführung der „Markus-Passion" von Jacob de Haan in der Basilika Ottobeuren (18. März), in dessen Rahmen auch die CD vorgestellt wird. Es folgen die „Musikparade“ in der bigBox Kempten (5. März), ein Konzertgeschenk an die „Walser-Freunde” zum Jubiläum der Musikkapelle Riezlern und zum Zollanschlussvertrag (29. April), die 7. Böhmische Musikanten-Nacht in Nesselwang (7. Mai) mit Uraufführung und CD Vorstellung, ein Patenkonzert in der Fischinger „Fiskina“ mit der Stadtmusikkapelle Innsbruck-Wilten (4. Juni), das Egerländer Open-Air in Altusried (27. August) sowie als herausragendes Ereignis, das Abschiedskonzert von Freek Mestrini (15. Oktober), der nach über 60 Jahren die musikalische Bühne verlassen möchte.

Für das aktuelle Programm übergab Martin Kaiser vom SWW Oberallgäu 2000 Euro an Euregio-Präsident Klotz. Damit wird das Gala-Konzert „Blasmusik exquisit“ am Samstag, 4. Juni, in Fischen unterstützt. Weitere 1500 Euro stellt die Handwerkskammer für Schwaben zur Verfügung. Die Sparkasse Allgäu steuert 4000 Euro bei für das Projekt „Markus Passion“ mit der Uraufführung am 18. März in der Basilika Ottobeuren. Sparkassen-Chef Manfred Hegedüs freute sich, dass die Förderung „an eine Adresse geht mit großer Leidenschaft.“

Josef Gutsmiedl

Auch interessant

Meistgelesen

Allgäuer Wasserwirtschaftsamt gibt Hochwasser-Vorwarnung  heraus
Allgäuer Wasserwirtschaftsamt gibt Hochwasser-Vorwarnung  heraus
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Dorffest in Burgberg
Dorffest in Burgberg
Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen
Dorffest in Burgberg - Zwischen Böller- und Donnerschlägen

Kommentare