Lotsen im Pflegedschungel

+
Besichtigung der neuen Pflegeberatungsstelle in Sonthofen (von links): Ulrich Gräf (Geschäftsführer AllgäuPflege), Verena Fedtke (Qualitätsmanagement), Gerd Bischoff und Hubert Buhl (beide Gesellschaftervertreter der AllgäuPflege), Verena Fleischer (Leiterin Spital Sonthofen), Landrat Anton Klotz und Mathias Böhmer-Seitz (Pflegedienstleiter Spital Sonthofen).

Sonthofen – Gibt es in der Familie plötzlich einen Pflegefall, haben die Betroffenen und ihre Angehörigen eine Fülle von Fragen. Welche Hilfemöglichkeiten kann man beanspruchen? Was zahlt die Pflegeversicherung? Kommen finanzielle Belastungen auf uns zu?

In Sonthofen haben Betroffene nun die Möglichkeit, sich bei der Pflegeberatungsstelle der AllgäuPflege GmbH in der Grüntenstraße 3 über alles rund ums Thema „Pflege“ umfassend zu informieren. „Wir lotsen individuell, vertraulich, unabhängig und kostenfrei durch den Pflegedschungel“, betonte AllgäuPflege-Geschäftsführer Ulrich Gräf bei der Eröffnung. Gleichzeitig wurden die neuen Räume der Zentralen Verwaltung der gemeinnützigen Gesellschaft eingeweiht. Gräf kündigte weitere Neuerungen rund ums Spital Sonthofen an: So wird die Pflegeeinrichtung zum Jahresende eine Tagespflege mit 20 Plätzen anbieten. Parallel entsteht derzeit in den bisherigen Räumen der AllgäuPflege-Verwaltung am Spitalplatz 2 das Café „Bene“ (von Benefiziatenhaus). Eröffnen wird es voraussichtlich im Herbst.

„Die Verantwortlichen der AllgäuPflege haben mit der neuen Pflegeberatungsstelle einen Meilenstein gesetzt“, lobte Landrat Anton Klotz. Dies zur richtigen Zeit, zumal die demografische Linie auch im Oberallgäu auf weiter steigende Pflegebedürftigkeit und entsprechend höheren Beratungsbedarf schließen lasse. Bereits vor 20 Jahren habe der Landkreis in die richtige Richtung gelotst – mit dem Ergebnis, dass heute in vielen Kommunen Betreuungseinrichtungen angeboten würden.

Altbürgermeister Hubert Buhl lobte das „innovative und strategische Vorausdenken“ der AllgäuPflege. Diese ist ein Zusammenschluss von vier Pflegeeinrichtungen in Sonthofen, Blaichach, Immenstadt und Altusried mit derzeit 313 stationären Pflegeplätzen und mehr als 120 betreuten Wohnungen.

cis

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Dorffest in Burgberg
Dorffest in Burgberg
Alphornbläser in den Wolken
Alphornbläser in den Wolken
„tatvorort“-Projekten der Blaichacher Bosch-Azubis
„tatvorort“-Projekten der Blaichacher Bosch-Azubis

Kommentare