Sonthofer Gymnasiastinnen erreichen Platz 5 beim Planspiel Börse im Allgäu

Börsenstarke Mädchentruppe

Das sind „SoVaLuCaHuMa“ vom Gymnasium Sonthofen. Von links: Huda Almousa, Schulleiter Joachim Stoller, Sophia Hüttlinger, Madita Zettler, Carla Ostheimer, Wirtschaftskundelehrer Michael Grübel, Valentina Sontag und Lucia Kaenders.

Sonthofen – Die Spielgruppe „SoVaLuCaHuMa“ vom Gymnasium Sonthofen belegen Platz 5 beim diesjährigen Planspiel Börse der Sparkasse Allgäu. Valentina Sontag und ihr Team konnten in der zehnwöchigen Spielzeit einen Depotwert von 55 802,03 Euro erzielen.

Die sechs Mädchen aus der zehnten Jahrgangsstufe liegen damit auf Platz 111 in Bayern. Insgesamt nahmen aus dem südlichen Oberallgäu fast 400 Schülerinnen und Schüler am diesjährigen Planspiel Börse teil. Gesamtsieger wurde ein Team aus Kempten: Spielgruppenleiter Simon Korn und sein Team „traders“ von der Berufsoberschule Kempten steigerten ihr fiktives Startkapital von 50 000 Euro auf 62 068,02 Euro. Damit belegen sie Platz 4 von rund 10 000 bayerischen Spielgruppen. Die drei Berufsoberschüler setzten auf die Strategie „buy and hold“ und beschränkten sich auf den Kauf von Aktien der Unternehmen Lufthansa, Wacker Chemie und Deutsche Bank. Schon ab Mitte November waren die „traders“ damit auf Rang eins im Allgäu. Das beste Allgäuer Ergebnis im Bereich Nachhaltigkeit erreichte die Kemptener Gruppe „Ragazze ricca“ von der Maria Ward Schule. Sie erhandelten sich einen Ertrag von 2 883,25 Euro. Die Realschülerinnen liegen mit diesem Resultat auf Rang 42 in Bayern.

Peter Richter, Spielleiter der Sparkasse Allgäu, zeigt sich beeindruckt von den erzielten Ergebnissen der Schüler: „Der Aktienherbst 2016 war alles andere als einfach. Die Teilnehmer haben allein im letzten Quartal die Reaktion der Aktienmärkte auf die Brexit-Entscheidung, die US-Wahlen und das Italien-Referendum miterlebt. Besonders in Zeiten von gefühlter Unsicherheit ist es wichtig, wirtschaftliche Zusammenhänge aufzuzeigen und Handlungskompetenz zu vermitteln. Die diesjährigen Sieger des Planspiels Börse haben deshalb aus meiner Sicht nicht nur Preise gewonnen, sondern vor allem Wissen.“

Europaweit nahmen fast 140 000 Schüler und Studenten aus Deutschland, Frankreich, Italien, Schweden und Luxemburg an der 34. Spielrunde des Börsenwettbewerbs teil.

„Empire Business“ siegen im Studentenwettbewerb

Auch Studenten der Hochschule Kempten waren aktiv. Im Studentenwettbewerb (mit doppeltem fiktivem Spielkapital von 100 000 Euro) konnten sich Enes Keyha, Violetta Paul und Onur Yasin Tiras durchsetzen und landeten als bestes Allgäuer Team bayernweit auf Platz 57. Den ersten Platz im Nachhaltigkeitsranking sicherten sich Alexander Kränzle und Ruth Zwinkau als Gruppe „MakeBux“.

Die Siegerehrung der Sparkasse Allgäu findet am 13. Januar statt. Weitere Infos unter www.sparkasse-allgaeu.de.

Meistgelesene Artikel

Gaudiwurm zum Faschingsausklang

Sonthofen - Zum Abschluss der Fasnachtssaison zog es auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Zuschauer zum Gaudiwurm nach Sonthofen. Rund 30 Wagen, …
Gaudiwurm zum Faschingsausklang

"Oberallgäu first" im Landratsamt

Sonthofen – Das Landratsamt Oberallgäu in Sonthofen blieb auch heuer vom närrischen Treiben in der Stadt nicht verschont: kurzerhand besetzte die …
"Oberallgäu first" im Landratsamt

Die Hexen sind los!

Sonthofen – Hoch her ging‘s am „Gumpigen Donnerstag“ auf dem Rathausplatz in Sonthofen. Die Hexen der Faschingsfreunde Hillaria waren mit rund 120 …
Die Hexen sind los!

Kommentare