1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Sonthofen

Plötzlich Sirenenalarm in Seifen – Dorfbewohner sind irritiert

Erstellt:

Kommentare

Warnsirene
Sirenenalarm in Seifen © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Immenstadt/Seifen – Am heutigen Donnerstagmorgen ertönte die Sirenenwarnung in Seifen ganze 29 Mal. Beunruhigte Bürger riefen die Polizei.

Am heutigen Donnerstag-Morgen kam es zu mehreren besorgten Anrufen bei der Polizeiinspektion Immenstadt. In der Gemeinde Seifen lief 29 Mal die öffentliche Sirenenwarnung. Der Grund für das Sirenengeheule konnte nach Rücksprache mit der Gemeinde jedoch schnell gefunden werden: Es lag ein technischer Defekt vor.

Sirenensignale richtig deuten

Sollte die Sirene dreimal mit je zwölf Sekunden Dauer und anschließender zwölfsekündiger Pause ertönen, handelt es sich um eine Alarmierung von Einsatzkräften der Feuerwehr. Geht es darum die Bevölkerung zu veranlassen, anlässlich schwerwiegender Gefahren für die öffentliche Sicherheit auf Rundfunkdurchsagen zu achten, heult die Sirene eine Minute dauerhaft.

Lesen Sie auch: Wegen Maskenpflicht – Streit in Zug eskaliert

Auch interessant

Kommentare