1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Sonthofen

Polizei Oberstdorf löst Rätsel um verschwundene rosa Schlappen

Erstellt:

Kommentare

Rosa Schlappen
Rosa Schlappen. Symbolbild. © Olga Gillmeister

Oberstdorf – Polizei Oberstdorf klärt Fall von gestohlenen rosa Schlappen mit vollem Körpereinsatz auf.

Der Oberstdorfer Polizei wurde gemeldet, dass aus einem versperrten Patientenzimmer einer Klinik Gegenstände entwendet worden waren. Die beiden Beamten begaben sich „zum Tatort“ und erfuhren von der Patientin, dass diese das Zimmer für eine Stunde verlassen hatte, und beim Mittagstisch zu essen.

Auf den äußeren Fenstersims im 1. Stock hatte sie ein Paar Schlappen zum Lüften rausgestellt, die nach dem Essen verschwunden waren. Rund 20 Euro war das rosafarbene Schuhwerk wert.

Ermittlungen beginnen

Es konnte anhand von digitalen Daten ermittelt werden, so die Polizei, dass die Türe des Patientenzimmers während der Abwesenheit der Bewohnerin dreimal geöffnet wurde.

Am nächsten Morgen begaben sich die Polizeibeamten nochmals zum Tatort und führten Befragungen durch. Hierbei tat sich plötzlich eine heiße Spur auf.

Des Rätsels Lösung

Die Reinigungskraft berichtete, die Schlappen im Müll entsorgt zu haben, da er im Glauben war, dass die Schlappen von einem vorherigen Patienten beim Auszug auf dem Sims stehen gelassen worden waren.

Um den Wahrheitsgehalt der Aussage zu überprüfen, begab sich ein Beamter mit der Reinigungskraft zum Abfallcontainer der Klinik. Beim Durchsuchen einiger Müllsäcke wurden die Schlappen tatsächlich gefunden.

Lesen Sie auch: Gleitschirmflieger in Obermaiselstein abgestürzt

Auch interessant

Kommentare