Polizeimeldung: Ehefrau versucht ihren Mann zu retten

Missglückte Rettungsaktion am Ofterschwanger Horn

+
Symbolbild

Ofterschwang - Gestern Nachmittag wollte ein Ehepaar im Rahmen ihres Wanderurlaubes von der Bergstation des Weltcupexpress entlang des Panoramaweges zu Fuß ins Tal absteigen. Auf halbem Weg kam der 73-jährige Mann aufgrund des starken Gefälles immer wieder ins Rutschen und auch zu Fall. Die Rettungsaktion seiner Frau lief jedoch gänzlich schief.

Da der Mann immer wieder zu Fall kam, ging die 70-jährige Gattin alleine weiter. Auf dem Parkplatz vor der Bahn angekommen, setzte sie sich mit ihrem Pkw in Bewegung und fuhr den gesperrten Kiesweg wieder nach oben, um ihren erschöpften Gatten abzuholen. Beim Wenden des Fahrzeuges geriet die Frau aber auf einen Baumstumpf und steckte fest. Das Fahrzeug sowie das Ehepaar wurden im Anschluss durch die verständigte Feuerwehr Ofterschwang geborgen und sicher zu Tal gebracht. Glücklicherweise blieben alle Beteiligten unverletzt. Am Pkw war kein Schaden entstanden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bayerisches Outdoor Film Fest zeigt Abenteuer- und Naturfilme
Bayerisches Outdoor Film Fest zeigt Abenteuer- und Naturfilme
Kleinwalsertal von der Deutschen Bundesregierung zum Risikogebiet erklärt
Kleinwalsertal von der Deutschen Bundesregierung zum Risikogebiet erklärt
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert

Kommentare