Sonthofen: Tanzwelt Keipert feiert im Kurhaus Fiskina glanzvollen Premierenball

"Tanzrausch statt Vollrausch"

+
Ausgezeichnete Tänzer mit Ronald Keipert (links) und Bürgermeister Christian Wilhelm (rechts).

Sonthofen/Fischen – Die „Tanzwelt Keipert GmbH“ hatte zum Premierenball in das Fischinger Kurhaus Fiskina eingeladen. Die große Teilnehmerresonanz erstaunte auch den ersten Bürgermeister der Stadt Sonthofen, Christian Wilhelm, welcher die Schirmherrschaft für das Tanzjahr 2015/16 übernommen hatte.

Klassisch-Festliche Balleröffnung.

„Die Zeiten sind vorbei, in denen Tanzschulen als unmodern bezeichnet wurden“, meinte Christian Wilhelm. „Heute sind sie wieder ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche.“

„Tanzrausch statt Vollrausch“

Er, Wilhelm, sei von der Arbeit der Tanzwelt Keipert beeindruckt. So sei die Tanzschule Kooperationspartner der Aktion „Tanzrausch statt Vollrausch“, bei welcher Kinder und Jugendliche so früh wie möglich darin bestärkt werden sollen, dass Tanzen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung sei und Drogen keine Alternative seien. „Vor- glühen“ gebe es im Tanzkurs auch, aber eben ganz anders, so die Geschäftsführerin und ADTV-Tanzlehrerin (Allgemeiner Deutscher Tanzlehrer Verband e.V.), Petra Keipert.

Dann durften ihre Tanzschüler zeigen wie Vor­glühen ohne Alkohol geht. Zum Zillertaler Hochzeitsmarsch, gespielt von den „Lamas“, durften die Tanzschüler eine zünftige Polka aufs Parkett legen. Und rauchen? Das dürften bei ihnen auch nur die Schuhsohlen.

Kooperation mit Schulen

Geschäftsführer und ADTV-­Tanzlehrer Ronald Keipert erläuterte weiter, dass ihre Tanzschule ein vom Kultusministerium anerkannter Kooperationspartner für Schulen sei. In diesem Rahmen böten sie nachmittags Tanzkurse an. Dazu würde die Tanzwelt sogar die Schüler in Immenstadt und Oberstdorf direkt an der Schule abholen und sie dorthin auch wieder zurück bringen. Die Zusammenarbeit mit den Schulen habe in ihrer Tanzschule bereits eine lange Tradition. So wurde bei diesem Ball der Tanzkursabschluss der 10. Klasse des Sonthofer Gymnasiums gefeiert.

Dieser Ball sei heuer eine Premiere in doppelter Hinsicht, so Ronald Keipert. Zum einen sei er für die Tanzschüler das erste große Ballerlebnis, das sie mit ihren Eltern und Freunden zusammen feiern. Zum anderen würde der erste Bürgermeister der Stadt Sonthofen zum ersten Mal den Tanzschulabsolventen das Gesellschaftszertifikat des ADTV aushändigen. Petra Keipert erinnerte die Absolventen daran, dass sie nicht nur Tanzen gelernt hätten, sondern auch gesellschaftliche Umgangsformen, welche sie im Alltag und in der Berufswelt brauchen würden. Als ausgebildete Trainerin für Umgangsformen im Beruf (IHK) und Business-Knigge-Coach (AUI) riet sie, dass dieses Zertifikat später mal „unbedingt in die Bewerbungsmappe“ gehöre.

Natürlich stand das Tanzen im Mittelpunkt dieses Balles. Zum Verschnaufen hatte Petra Keipert viele Show-Auftritte aus der Tanzwelt Keipert eingestreut. Sie bot damit einen kleinen Einblick in das umfangreiche Angebot der Tanzschule von den Hip Hop Kids, der Cha Cha-Formation des nächsten Abschlussjahrganges und erfrischend nostalgische Tänze der Ü 45. Die Gäste lernten auch neue Tänze kennen wie den „Cha Cha Slide“ – einen „Line Dance“ ohne Partner mit akrobatischen Elementen. Tanzen soll eben Spaß machen. Der Ball selbst wurde wie im Wiener Opernball klassisch-elegant mit festlich schwarzweiß gekleideten Paaren eröffnet. Weitere Infos zur Tanzschule unter www.tanzwelt-keipert.de.

Hans Ehrenfeld

Meistgelesen

"Bettl mit Dettl" an der Drogeriemarktkasse
"Bettl mit Dettl" an der Drogeriemarktkasse
"Bettl mit Dettl" - LaBrassBanda vs. Musikkapelle Burgberg
"Bettl mit Dettl" - LaBrassBanda vs. Musikkapelle Burgberg
Kreisjagdverband: Kein Kuhhandel am Riedberger Horn
Kreisjagdverband: Kein Kuhhandel am Riedberger Horn
Eine Frage der Sichtweise: Sparkasse Allgäu vs. Stadt Immenstadt
Eine Frage der Sichtweise: Sparkasse Allgäu vs. Stadt Immenstadt

Kommentare