Jedes Ende ein neuer Anfang

Die Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler der Privaten Wirtschaftsschule Merkur in Immenstadt.

Immenstadt – Kürzlich trafen sich die Absolventen der Klassen V10 und Z11 der Privaten Wirtschaftsschule Merkur im Pfarrheim St. Nikolaus in Immenstadt, um gemeinsam mit ihren Familien, Freunden und Lehrern den Wirtschaftsschulabschluss zu feiern.

sich für die gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule und sprach dem Kollegium ihre Hochachtung und ihren Respekt für die geleistete Arbeit aus. An die Abschlussschüler gewandt meinte sie: „Wir wollten euch frei machen.“ Das Thema Freiheit zog sich wie ein roter Faden durch ihre Ansprache. Sie forderte die Absolventen auf, ihre neu gewonnene Freiheit verantwortungsbewusst zu nutzen: „Bleibt kritisch, neugierig und verfolgt eure Ziele. Ihr lebt in einem Land, in dem ihr das könnt“, sagte Susanne Schedl.

Stellvertretend für ihre Klassen sprachen im Anschluss Jil Bußmann und Lea Fischer und brachten ihre Wertschätzung zum Ausdruck, indem sie jeder Lehrerin und jedem Lehrer eine rote Rose überreichten. Der Schulträger Norbert Schmied betonte die Bedeutung einer fundierten Schulausbildung und dankte für das entgegengebrachte Vertrauen.

Ehrungen und Auszeichnungen markierten einen weiteren wichtigen Punkt des Abends. Jahrgangsbeste waren Alisa Rathke aus der Klasse V10 und aus der Klasse Z11 Andreas Schobert mit einem Zeugnisdurchschnitt von 1,30 bzw. 2,00. Aber auch das soziale Engagement wurde gewürdigt. So erhielten Jil Bußmann und Quirin Lipp Urkunden für ihren beständigen Einsatz im Schulalltag.

Durch ihre Unterschriften auf einer Leinwand, die im Schulgebäude einen Platz findet, werden die Absolventen des Abschlussjahrgangs 2016/17 in Erinnerung bleiben.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Faschingsauftakt in Sonthofen
Faschingsauftakt in Sonthofen
Zapfenstreich fürs Oberstdorfer Bockbierfest
Zapfenstreich fürs Oberstdorfer Bockbierfest
"Ein bisschen Luther tut gut" - Kanzelrede von Markus Söder in Oberstaufen
"Ein bisschen Luther tut gut" - Kanzelrede von Markus Söder in Oberstaufen

Kommentare