Rathaussturm der Kinder

Vize-Bürgermeister Harald Voigt (links) musste den Rathausschlüssel an die Gardemädchen übergeben. Foto: Josef Gutsmiedl

Die jungen Narren haben das Sonthofer Rathaus gestürmt. Der Nachwuchs der Faschingsfreunde Sonthofen „Hillaria“ und viele junge Kostümierte beendeten die Herrschaft von Bürgermeister und Stadtrat und schnappten sich den Rathausschlüssel.

„Wir Narren hier von unsrer Stadt, haben Eure Führung satt!“ rief das Kinderprinzenpaar Cosima I. und Philipp I. den Stadträten entgegen, bevor sich die Blauen Garde der SFZ und die „Fluhenstein Geister“ über die Außentreppe ins Rathaus drängten. Verzweifelt, wenn auch chancenlos, warfen sich die Verteidiger unter „Kapitän“ Vizebürgermeister Harald Voigt dem Ansturm entgegen. Das Handgemenge endete wie erwartet mit der Eroberung des symbolischen Schlüssels – und der Proklamation der Narrenherrschaft. Zuvor schon hatten rund 200 Kinder der beißenden Kälte getrotzt und waren im Kinderumzug durch die Sonthofer Innenstadt marschiert – unterstützt von der Stadtkapelle, der Blauen Garde der Sonthofer Fasnachtszunft, der Faschingsgilde Rottach aus Kempten und einer Gruppe des Kindergartens Nord. „Ich bin überrascht, dass so viele Kinder an unserem Umzug teilgenommen – trotz der Kälte“, freute sich Rolf Döbbelin, Präsident der Hillaria. Der Rathausplatz wurde schnell zur Bühne, auf der auch ein „Narrenbaum“ aufgestellt war, als Zeichen, dass jetzt die Narren das Regiment führen. Mit dem Rathausschlüssel marschierten die jungen Fasnachter zur Markthalle, wo der Sieg mit dem Kinderfasching und anschließender Jugendparty gefeiert wurde.

Auch interessant

Meistgelesen

Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Mächtig was los beim Stadtfest Sonthofen
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Keine 50-Millionen-WM für Oberstdorf
Gemeindefest als Lutherfest in Oberstaufen
Gemeindefest als Lutherfest in Oberstaufen

Kommentare