Junge Narren erobern den Chefsessel

+
„Was wollen sie denn die kleinen Narren vor dem Rathaus?“ fragten sich Bürgermeister Christian Wilhelm (Mitte) und die Stadräte. Doch nur wenige Minuten später waren die Verteidiger weggefegt.

Sonthofen - Bis zum „Kehraus“ am Fasnachtsdienstag haben in Sonthofen die kleinen Narren das Sagen: In einem beherzten Handstreich eroberte das Kinderprinzenpaar der „Hillaria“ Sevgi I. und Luis I. das Rathaus und den Bürgermeistersessel.

Für Sonthofens Bürgermeister Christian Wilhelm war es eine weitere dienstliche Premiere, als es galt mit einer Handvoll Stadträten den „Angriff“ im Anschluss an den Kinderumzug durch die Innenstadt abzuwehren. In seiner Rede erinnerte Luis I. „den Neuen“ daran, das man den früheren Bürgermeister, Hubert Buhl, leicht habe um den Finger wickeln können. Vom neuen Chef im Rathaus erwarte die Truppe ebenfalls keine nennenswerte Gegenwehr. Wilhelm solle lieber mal in Urlaub gehen und das Feld räumen, meinte der Kinderprinz und forderte quasi die sofortige Abdankung des Rat- hauschefs. Wilhelm hielt wacker dagegen und schickte seinerseits die jungen Narren in die Wüste – er und sein Stadtrat wollten jetzt endlich in Ruhe feiern! Nach dem Wortgeplänkel schickte das Kinderprinzenpaar die Garde im Laufschritt ins Rathaus, um den Schlüssel in seine Gewalt zu bringen. Eine Handvoll Stadträte versuchte noch, die wilde Schar aufzuhalten, konnten aber die Eroberung des Amtssitzes nicht verhindern. Freudestrahlend präsentierten Prinz und Prinzessin den Zuschauern auf dem Vorplatz den goldenen Schlüssel. Natürlich wurde der Erfolg kräftig gefeiert bei der Party in der Markthalle.

Josef Gutsmiedl

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
"Bettl mit Dettl" an der Drogeriemarktkasse
"Bettl mit Dettl" an der Drogeriemarktkasse
"Bettl mit Dettl" - LaBrassBanda vs. Musikkapelle Burgberg
"Bettl mit Dettl" - LaBrassBanda vs. Musikkapelle Burgberg
Nordische Ski-WM ein kostspieliger Spaß
Nordische Ski-WM ein kostspieliger Spaß

Kommentare