Alpgenuss-Offensive

+
Resi Schwarz (von links) und Eva Zweng, hier mit Alpsenn Klaus Kohler „trommeln“ für die Alpgenuss-Idee.

Oberallgäu – Eigentlich sollte es für diese gute Sache gar keinen Verein brauchen, meint der Erste Vorstand des Allgäuer Alpgenuss e.V.“, Alois Ried. Und doch braucht es  einen Zusammenschluss der der Idee weiteren Schub gibt. Das zeigt die Erfahrung, die man hier seit zehn Jahren macht.

„Die Begeisterten, die Leidenschaftlichen machen ohnehin mit“, weiß Resi Schwarz, seit einigen Monaten für die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins zuständig. Gewinnen will sie mit ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern aber die Zauderer. Knapp 50 anerkannte Sennalpen sind Mitglied im Alpgenuss-Verein. „Es könnten und sollten mehr sein“, sagt Resi Schwarz. Mit im Boot sind auch Partnerbetriebe – Erzeuger regionaler Produkte, Verarbeiter und Dienstleister, Kommunen und Förderer. Ein ansehnliches Netzwerk, das sich der Alpgenuss-Idee verschrieben hat.

Hintergrund für die Vereinsgründung im Jahr 2007 waren auch Beschwerden, dass auf den bewirtschafteten Alpen oft Billig-Lebensmittel aus den Discountern angeboten wurden. Massenware statt ursprüngliche Produkte aus der Region. Das regte den damaligen Oberallgäuer Landrat Gebhard Kaiser genauso auf wie die Verantwortlichen beim Alp- wirtschaftlichen Verein und beim Landwirtschaftsamt.

Die traditionelle Alpwirtschaft stehe für Ursprünglichkeit, Qualität und Ehrlichkeit, betont Resi Schwarz. „Das verbinden auch die Gäste der Alpen mit den dort angebotenen Speisen und Getränke.“ Folglich gehöre vor Ort hergestellter Käse auf den Tisch, Milch aus der Region, Brot vom Dorfbäcker und Wurst und Fleisch aus der Metzgerei nebenan, oder Bier einer Allgäuer Brauerei. Unterm Strich nütze das Netzwerk der Alpwirtschaft, fördere die Wertschöpfung in der Region.

Die Vorstandschaft rührt kräftig die Werbetrommel für den Alpgenuss – demnächst wieder am Sonntag, 2. April, beim Fairtrade-Markt in Sonthofen.

gts

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Faschingsauftakt in Sonthofen
Faschingsauftakt in Sonthofen
Zapfenstreich fürs Oberstdorfer Bockbierfest
Zapfenstreich fürs Oberstdorfer Bockbierfest
"Ein bisschen Luther tut gut" - Kanzelrede von Markus Söder in Oberstaufen
"Ein bisschen Luther tut gut" - Kanzelrede von Markus Söder in Oberstaufen

Kommentare