Ein Pfahl stoppte das Auto kurz vor dem Abhang

Riedbergpass: Glätte bringt Auto ins Rutschen

Riedbergpass im Winter
+
Symbolbild

Bolsterlang - Vergangene Nacht kam ein Auto am Riedbergpass aufgrund der Glätte ins Rutschen. Ein Pfahl stoppte das Auto und bewahrte den Fahrer vor einem weiteren Absturz des Fahrzeugs.

Laut Polizeibericht geriet in der vergangenen Nacht ein 21-jähriger Pkw-Fahrer auf einem Parkplatz am Riedbergpaß wegen Glätte mit seinem Fahrzeug ins Rutschen. Dabei durchbrach er einen Zaun und kam schließlich an einem Pfahl mit Eisenhülse zum Stehen. Diesem glücklichen Umstand war es zu verdanken, dass der Pkw nicht einen circa 5-Meter-tiefen Abhang hinab stürzte. Die Vorderachse hing bereits in der Luft. Der Fahrer konnte sich unverletzt befreien und informierte telefonisch die Polizei in Sonthofen. Da ein Abschleppdienst aufgrund der Witterungslage nicht anfahren konnte, wurde zur Bergung des Fahrzeuges die Feuerwehr nach alarmiert. Einsatzkräfte der Feuerwehr Bolsterlang gelang es unter schwierigen Bedingungen das stark beschädigte Auto zu bergen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr Sonthofen mit neuem Kommandanten
Feuerwehr Sonthofen mit neuem Kommandanten
Hundeschulen erwarten Öffnungskonzepte: Schulung und Training muss möglich sein
Hundeschulen erwarten Öffnungskonzepte: Schulung und Training muss möglich sein

Kommentare