Völlig überteuerte Türöffnung - Ermittlungen gegen Schlüsseldienst

Deutlich zu viel Geld verlangte am Sonntag der Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes für eine Wohnungsöffnung in Sonthofen.

Nachdem sich eine 18-jährige Frau am Sonntag aus ihrer Wohnung ausgesperrt hatte, beauftrage sie über das Internet einen Schlüsselnotdienst. Ein Mitarbeiter erschien etwa eine Stunde später und öffnete die nur ins Schloss gefallene Tür innerhalb kürzester Zeit. Hierfür verlangte er incl. Sonntagszuschlag 402 Euro. Die Frau zahlte 195 Euro in bar und sollte den Rest noch überweisen. Da eine vergleichbare Leistung üblicherweise deutlich günstiger angeboten wird, wurden Ermittlungen aufgenommen.

PI Sonthofen

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Barbara Holzmann kandidiert erneut für den Bezirkstag
Barbara Holzmann kandidiert erneut für den Bezirkstag
Kleinkunst-Förderverein "Klick" will weiter "frischen Wind" machen
Kleinkunst-Förderverein "Klick" will weiter "frischen Wind" machen
Amtseinführung von Prädikant Harald Müller
Amtseinführung von Prädikant Harald Müller

Kommentare