Ludwig Maul unterstützt das Kinderhospiz

Schreiner aus Altstädten spendet 7.131 Euro an Kinderhospiz

Ludwig Maul in seiner Werkstatt
+
Ludwig Maul ist nun 83 Jahre, aber es vergeht kaum ein Tag, an dem er nicht in seiner Schreinerei steht. Seine Frau Ursula ist begeistert, dass ihnen viele Kunden auch im Lockdown treu geblieben sind.
  • vonSabine Tulachan
    schließen

Altstädten – Auch im vergangenen Jahr hat der Schreiner und Holzschnitzer Ludwig Maul aus Altstädten das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach mit 7 131 Euro unterstützt.

Pandemiebedingt konnten er und seine Frau Ursula allerdings auf keine Märkte wie die Jahre zuvor gehen, um die kunstvollen Holzarbeiten zu verkaufen. Doch die beiden fanden schnell eine Lösung und bauten vor ihrer Werkstatt in Altstädten einen Schaukasten auf. Ebenfalls dekorierten sie ein Fenster der Werkstatt. So konnten sich die Vorbeikommenden ihr Holzschmuckstück aussuchen und an der Tür erwerben. Der Verkauf läuft auch im Moment auf diese Weise weiter. Zusätzlich liegen mit Zirbelholzspänen gefüllte Säckchen gegen Spende vor der Haustür bereit, die schon auf den Märkten sehr begehrt waren.

Ludwig und Ursula Maul sind überrascht und begeistert, wie viele zum Teil über die Jahre treue Kunden den Weg in den Sonnenkopfweg genommen haben. Ludwig Maul ist nun 83 Jahre, aber es vergeht kaum ein Tag, an dem er nicht in seiner Schreinerei steht. Er schnitzt und drechselt unermüdlich. „Im kalten Teil des Winters musste ich ihn schon mal einbremsen, denn die Werkstatt ist nur schwer beheizbar“, sagt Ehefrau Ursula Maul. „Aber ich weiß auch, wie wichtig ihm die Arbeit mit Holz ist, die ihn schon sein Leben lang begleitet!“

Seine zum Teil sehr filigranen Werke sind inzwischen schon Sammlerstücke. Gerade in der Vorweihnachtszeit finden die kunstvollen Christbaumkugeln, unterschiedlich beschnitzt und zum Teil mit handgeschnitztem „Innenleben“ wie Krippenfiguren oder musizierenden Engeln, guten Absatz. Jetzt ist der Schaukasten unter anderem mit gedrechselten und zum Teil beschnitzten Ostereiern aus verschiedenen Holzarten dekoriert.

Das Team des Kinderhospizes St. Nikolaus ist dankbar und begeistert. „Auch in diesen schwierigen Zeiten ist Ludwig Maul mit seiner Frau an unserer Seite und hilft uns seit 2013 mit unermüdlichem Einsatz, die wichtige Kinderhospizarbeit am Laufen zu halten“, betont Brigitte Waltl-Jensen, zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Kinderhospiz St. Nikolaus. Der Erlös aus dem Verkauf geht zu 100 Prozent an das Kinderhospiz St. Nikolaus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Ticker Oberallgäu: Aktuelle Inzidenzwerte und Meldungen
Corona-Ticker Oberallgäu: Aktuelle Inzidenzwerte und Meldungen
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Polizei kontrolliert Wildcamper im Oberallgäu
Polizei kontrolliert Wildcamper im Oberallgäu
Eine Übersicht der neuen Coronaregeln
Eine Übersicht der neuen Coronaregeln

Kommentare