Auftakt für »Seniorenparadies«

Neubau der Senioren-Wohnanlage »Linzenleiten« in Wertach

Senioren-Wohnanlage "Linzenleiten" in Wertach
+
Die Senioren-Wohnanlage »Linzenleiten« in Wertach wird von der AllgäuPflege GmbH betrieben werden.

Wertach — Die Bauarbeiten für die Seniorenwohnanlage Linzenleiten sind angelaufen. Die Kosten für den Neubau werden auf 4,2 Millionen Euro geschätzt.

Die Anlage ist ein Gemeinschaftsprojekt der Seniorenpark Linzenleiten / Wertach GmbH & Co. KG – einem Zusammenschluss der Distriktspitalstiftung Sonthofen, der Lipp-Laure Wohn- und Gewerbebau GmbH und Otto Laure. Betreiber der Einrichtung wird die AllgäuPflege GmbH. Diese führt derzeit Gespräche über eine eventuelle Kooperation mit der Caritas Sozialstation Oberallgäu. Die Fertigstellung ist für August 2022 geplant.

Senioren-Wohnanlage Linzenleiten mit 18 Wohnungen

Am nördlichen Ortstrand von Wertach, in der Straße „Linzenleiten“, haben die Bagger der Xaver Lipp Bauunternehmung GmbH die Arbeit aufgenommen. Die Firma erstellt das Gebäude auf einer Fläche von rund 1 700 Quadratmetern Kooperation mit der Laure Baubetreuung GmbH. Das Projekt ist ein Meilenstein in der Seniorenpolitik des Oberallgäuer Luftkurortes. Die Wohnanlage wird 18 barrierefreie, betreute 1,5- bis 2-Zimmer-Wohnungen mit einer Größe von 45 bis 59 Quadratmetern bieten. Künftige Mieter haben hier die Möglichkeit, bis ins hohe Alter eigenständig, selbstbestimmt und sicher zu leben und bei Bedarf schnell bedarfsangepasste professionelle Unterstützung zu erhalten.

Ein zentraler Dienst, nicht nur für die Bewohner, sondern für die Bürger und Bürgerinnen aus Wertach und den umliegenden Gemeinden ist die Tagespflege, die im selben Gebäude beheimatet sein wird. Dort können bis zu 16 pflegebedürftige Senioren wochentags kompetent und liebevoll betreut und gepflegt werden. Das abwechslungsreiche Programm und das freundliche Miteinander soll für den Erhalt verbliebener Fähigkeiten sorgen und der sozialen Isolation und Vereinsamung entgegen wirken.

Wohnprojekt Linzenleiten fördert Miteinander

Die ebenfalls integrierte Begegnungsstätte im Wohnprojekt Linzenleiten soll ein Ort des generationsübergreifenden Miteinanders, der Kommunikation, der Information und Bildung sein. Sie soll der Gemeinschaftsbildung und der Freizeitgestaltung, Unterhaltung und Geselligkeit für alle Wertacher dienen.

Die Kosten für den Neubau in Höhe von geschätzt 4,2 Millionen Euro trägt der Bauträger. Die Gemeinde Wertach leistet einen Zuschuss in Höhe von 250 000 Euro an die gemeinnützige Distriktspitalstiftung Sonthofen, welche ab August 2022 das komplette Gebäude langfristig pachten wird.

Senioren sollen gut essen

Die Distriktspitalstiftung Sonthofen ist neben der Gräflich Königsegg Rothenfels´schen Spitalstiftung und der Kreisspitalstiftung Gesellschafter der AllgäuPflege. Im vergangenen Dezember beteiligte sich die AllgäuPflege an dem Projekt „Es ist angerichtet! Genussvoll essen in Senioreneinrichtungen“. Sie ist zuständig für die beiden stationären Einrichtungen Spital Sonthofen und Seniorenresidenz Blaichach, für die Tagespflege Sonthofen, den ambulanten Pflegedienst Sonthofen, das Betreute Wohnen in Sonthofen und Blaichach sowie „Bene – Kaffee und Laden“ in Sonthofen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: das Ostallgäu nähert sich der 100er-Inzidenz-Grenze
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: das Ostallgäu nähert sich der 100er-Inzidenz-Grenze
Pfingstferien und Corona: So geht Urlaub in Bayern
Pfingstferien und Corona: So geht Urlaub in Bayern
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 88 - 9 Prozent erhielten Zweitimpfung
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 88 - 9 Prozent erhielten Zweitimpfung
Corona im Landkreis Landsberg: Fast schon gelb
Corona im Landkreis Landsberg: Fast schon gelb

Kommentare